Boote und Yachten einfach und preisgünstig mieten

Bei Nautal einfach und sicher ein Boot mieten!

  • 1. Suchen

    Wählen Sie zuerst Ihr Chartergebiet aus und klicken Sie auf "Suchen"

    Danach erscheinen weitere Filter wie Bootstyp, Länge und Personenzahl. Wenn Sie Ihr Wunschboot gefunden haben klicken Sie auf "Anfragen" und füllen Sie das Formular aus.

    icon search
  • 2. Angebote erhalten

    Klicken Sie auf "Jetzt anfragen", um ein Angebot für Ihr Wunschboot zu erhalten.

    Wenn das Boot noch verfügbar ist, erhalten Sie ein Angebot per Email. Ausserdem schicken wir ihnen eventuell noch weitere Angebote, die zu Ihrer Anfrage passen könnten.

    icon check
  • 3. Buchen

    Zur Buchung klicken Sie einfach auf "Ansehen" und danach auf "jetzt buchen", die Zahlung erfolgt per Karte.

    Nach der Zahlung kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis Sie die Buchungsbestätigung erhalten.

    icon card
  • 4. Kontaktdaten & Details

    Unser Kundenservice steht nach der Buchung gern zu Ihrer Verfügung, in der Buchungsbestätigung finden Sie die Kontaktdaten des Vermieters, um direkt den Kontakt aufzunehmen.

    Bei Wochencharter und Hausbooten erhalten Sie eine Email von unserem Kundenservice, der ggf. Ihren Bootsführerschein und die Crewliste anfordert. In unserem Blog finden Sie Routenvorschläge und Tipps vor dem Charter

    icon details
  • 5. Geniessen Sie Ihren Charter!

    Erscheinen Sie pünktlich zum Check-in und überprüfen Sie, ob das Boot in einem guten Zustand ist.

    Wenn Sie an Bord gehen, nehmen Sie sich Zeit das Boot erst einmal kennenzulernen. Verstauen Sie Ihr Gepäck sorgfältig, damit Sie später alles leicht wieder finden.

    icon boat

Häufig gestellte Fragen

Der angegebene Preis ist der Mietpreis des Bootes. Unsere Preise sind nicht teurer als die ausgeschriebenen Preise der Charterfirmen.

Je nach Vermieter muss entweder die gesamte Buchung oder eine Anzahlung von 30-50% gezahlt werden. Bei einer Teilzahlung muss der Restbetrag 1-2 Monate vor Mietbeginn an Nautal gezahlt werden, unsere Finanzabteilung wird sich dann per Email an Sie wenden.

  1. Debit- oder Kreditkarte*
  2. Eine Zahlung per Überweisung ist auch möglich, bitte schicken Sie uns in diesem Fall einen elektronischen Überweisungsbeleg, damit wir Ihre Buchung schnell bestätigen können.
  3. Eine telefonische Zahlung per Karte ist auch möglich.

*Wir akzeptieren Visa, MasterCard und American Express, bei Zahlung mit American Express fällt ein Aufschlag von 3,5% an, den der Betreiber verlangt.

Die Zahlung bei Nautal erfolgt über eine verschlüsselte Seite unserer Partnerbank und ist 100% sicher.

1. Wenn Sie an Bord gehen, nehmen Sie sich Zeit das Boot erst einmal kennenzulernen. Verstauen Sie Ihr Gepäck sorgfältig, damit Sie später alles leicht wieder finden.

2. Auch wenn Sie bereits Erfahrung haben, kann es hilfreich sein eine Person an Bord zu haben, die das Fahrgebiet genau kennt. Neben mehr Sicherheit und Entspannung können Sie außerdem an der Strandpromenade einen Drink genießen, während der Skipper auf Ihr Boot aufpasst.

3. Die Arbeit des Skippers ist die sichere Führung des Bootes, er ist nicht fürs Kochen, Putzen oder Aufräumen zuständig. Bei Vermietungen über mehrere Tage sollten Sie daran denken, seine Pausen-und Ruhezeiten einzuhalten.

4. Lassen Sie sich von Ihrem Skipper beraten, er kennt das Fahrgebiet und die Wetterbedingungen und fährt Sie in die Gebiete, wo Sie sich am wohlsten fühlen werden.

5. Bei schlechtem Wetter ist es besser, die Ausfahrt um einen Tag zu verschieben und eine womöglich unangenehme Erfahrung zu vermeiden. Der Skipper hat die Pflicht, die Ausfahrt zu verweigern, falls eine mögliche Gefahr für das Boot und die Fahrgäste besteht.

6. Nehmen Sie bequeme, atmungsaktive und wasserabweisende Kleidung und Schuhwerk mit. Auch wenn Sie im Mittelmehrraum unterwegs sind sollten Sie immer eine Jacke dabei haben, da es nachts auf dem Wasser recht kühl werden kann.

7. Ideal sind flache, bequeme Schuhe mit heller Sohle oder Neoprenschuhe wie z.B. von Crocs. Turnschuhe mit dunkler Sohle und Lederschuhe hinterlassen Spuren auf den Holzböden und sind daher nicht gestattet. Barfuß laufen ist auf dem Boot keine gute Idee, da man sich durch die Wellenbewegungen leicht den Zeh stoßen kann.

8. Anstatt eines sperrigen Koffers ist es besser, das Gepäck in einer faltbaren Tasche zu transportieren, die sich danach einfacher an Bord verstauen lässt.

9. Werfen Sie niemals Gegenstände oder Abfall ins Meer; wir alle sind für seine Sauberkeit verantwortlich und möchten an sauberen Stränden baden.

10. Denken Sie an die Gesamtkosten der Bootsvermietung. Das Benzin ist ein wichtiger Kostenpunkt, den man nicht vergessen sollte, besonders wenn man mit einer Yacht oder einem größeren Motorboot unterwegs ist. Falls Sie die Nächte in verschiedenen Häfen verbringen, sollten Sie die Liegekosten zusätzlich einberechnen.

11. Kinder sollten ihrem Alter entsprechend in die Aufgaben an Bord einbezogen werden, es muss jedoch ganz besonders auf deren Sicherheit geachtet werden. Babys müssen vor Sonne, Wind und Kälte geschützt werden.

12. Und das Wichtigste...genießen Sie Ihren Aufenthalt an Bord und tun Sie dass, wozu Sie am meisten Lust haben: Abschalten, Segeln lernen, baden, einsame Buchten erkunden... es ist Ihr Moment, Sie haben es sich verdient.

Wie funktioniert der Buchungsprozess bei Nautal?

Nautal berechnet keinen Agenturaufschlag, der Preis ist der gleiche wie direkt beim Vercharterer. Oft erhalten Sie sogar noch einen Agenturrabatt oder eine Charterversicherung gratis.

Je nach Vermieter muss entweder die gesamte Buchung oder eine Anzahlung von 30-50% gezahlt werden. Bei einer Teilzahlung muss der Restbetrag 1-2 Monate vor Mietbeginn an Nautal gezahlt werden.

Extras wie Endreinigung, Skipper, Handtücher etc. müssen je nach Vermieter mit der 2. Zahlung oder beim Check-in in bar/per Karte beglichen werden. Die Kaution muss beim Check-In vor Ort in bar oder per Kreditkarte gezahlt werden. Im Bootsprofil ist vermerkt, ob eine Zahlung per Kreditkarte möglich ist.

Auch wenn Ihr Charterboot eine Kaskoversicherung besitzt werden kleine Schäden am Boot und an der Inneneinrichtung von Versicherungen oft nicht übernommen. Der Vermieter setzt die Kaution normalerweise in Höhe der Eigenbeteiligung im Schadensfall fest. Es ist auch möglich, eine Kautionsversicherung abzuschließen, die Ihnen im Schadensfall den Kautionsbetrag zurück erstattet, die Kaution muss meist jedoch trotzdem vorab gezahlt werden.

Sobald die Buchung abgeschlossen ist erhalten Sie die Daten des Vermieters, um eventuelle Fragen klären zu können. Unser Kundenservice ist selbstverständlich auch weiterhin für Sie da.

In "weitere Preisbedingungen" finden Sie Details zu allen Leistungen, die nicht im Preis eingeschlossen sind. Bei fast allen Booten müssen das verbrauchte Benzin, Übernachtungsgebühren in den Häfen und die Endreinigung Extra bezahlt werden. Sie sollten den Vermieter informieren, ob Sie weitere Extras wie Bettwäsche, Spinnaker oder Beiboot buchen möchten.

Das Boot ist erst dann für Sie reserviert, nachdem der Besitzer die Zahlung akzeptiert hat. Wenn seit dem Angebot schon mehr als 24 Stunden vergangen sind rufen Sie uns einfach kurz an, dann können wir die Verfügbarkeit rückbestätigen oder eine Option setzen.

Wir bemühen uns stets, gemeinsam mit den Vermietern die Verfügbarkeiten so aktuell wie möglich darzustellen, leider ist dies jedoch nicht immer möglich. Sollte das von ihnen angefragte Boot nicht verfügbar sein, schicken wir ihnen alternativ andere freie Boote.

Bitten Sie unseren Kundenservice nach Buchungsabschluss um eine Rechnung, falls Sie diese benötigen.

Für eine erste Anfrage benötigen wir lediglich Ihre E-Mail, Name und Telefonnummer. Nach Abschluss der Buchung benötigen wie auch ihre Adresse, Personalausweisnummer und die Passagierliste. Falls Sie das Boot selbst steuern benötigen wir Ihren Bootsführerschein.

Sie erhalten den Chartervertrag vom Vermieter. Wenn Sie im Ausland mieten kann es sein, dass der Vertrag nicht auf Deutsch vorliegt.

Im Moment bietet Nautal diesen Service leider noch nicht an.

Falls Sie direkt nach der Buchung(innerhalb von maximal 24h) feststellen, dass Sie die Vermietung nicht antreten können, werden wir versuchen, die Buchung für Sie Rückgängig zu machen. Falls bereits mehr als 1 Tag seit der Buchung vergangen ist, fragen Sie den Vermieter direkt nach seinen Bedingungen im Bezug auf die Stornierung der Buchung. Wenn Sie zusätzlich eine Charter-Rücktrittsversicherung buchen, erhalten Sie bei Krankheit und anderen Vorfällen Ihr Geld zurück.

  1. Debit- oder Kreditkarte*
  2. Gerne Schicken wir ihnen auch unsere Bankdaten für eine Überweisung, bitte schicken Sie uns in diesem Fall einen elektronischen Überweisungsbeleg.
  3. Sie können auch telefonisch per Karte zahlen.

*Wir akzeptieren Visa, MasterCard und American Express, bei Zahlung mit American Express fällt ein Aufschlag von 3,5% an, den der Betreiber verlangt.

Probleme

Falls das gemietete Boot einmal nicht verfügbar sein sollte, setzen wir Sie so schnell wie möglich davon in Kenntnis. Wir werden versuchen, Ihnen ein ähnliches Boot anzubieten. Falls Ihnen kein anderes Boot zusagt bzw. gefunden werden kann, erstattet der Vermieter Ihnen die gezahlte Summe so schnell wie möglich zurück. Falls der Vermieter insolvent ist, greift die Insolvenzversicherung von Nautal und Sie erhalten Ihr Geld von uns zurück.

Im Falle eines Unfalles sollten Sie sich so schnell wie möglich mit dem Vermieter des Bootes in Verbindung setzen. Dieser muss entscheiden, ob das Boot repariert und zur Weiterfahrt freigegeben werden kann.

Sobald der Vermieter den Zahlungseingang bestätig hat, ist die Buchung bindend und kann nur durch höhere Gewalt außer Kraft gesetzt werden (Unwetter, Ausfall des Bootes wegen Motorschaden).

Sicherheit

Sobald Sie ihre Buchung abgeschlossen haben, bieten wir Ihnen folgende Versicherungen an:
- Charter-Rücktrittsversicherung
- Unwetterversicherung
- Kautionsversicherung

Die Zahlung bei Nautal erfolgt über eine verschlüsselte Seite unserer Partnerbank und ist 100% sicher.

Von vielen Booten liegen Originalfotos vor, neuere Boote werden oft mit Katalogfotos vom Hersteller dargestellt. Wenn Sie sich nicht sicher sind fragen Sie unseren Kundenservice nach Originalfotos des Bootes.

Kinder ab 2-3 Jahre erleben einen Aufenthalt an Bord als unglaubliches Abenteuer, in unserem Blog schildern wir Ihnen, worauf Sie besonders achten sollten.

1. Wenn Sie an Bord gehen, nehmen Sie sich Zeit das Boot erst einmal kennenzulernen. Verstauen Sie Ihr Gepäck sorgfältig, damit Sie später alles leicht wieder finden.

2. Auch wenn Sie bereits Erfahrung haben, kann es hilfreich sein eine Person an Bord zu wissen, die das Fahrgebiet genau kennt. Neben mehr Sicherheit und Entspannung können Sie außerdem an der Strandpromenade einen Drink genießen, während der Skipper auf Ihr Boot aufpasst.

3. Die Arbeit des Skippers ist die sichere Führung des Bootes, er ist nicht fürs Kochen, Putzen oder Aufräumen zuständig. Bei Vermietungen über mehrere Tage sollten Sie daran denken, seine Pausen-und Ruhezeiten einzuhalten.

4. Lassen Sie sich von Ihrem Skipper beraten, er kennt das Fahrgebiet und die Wetterbedingungen und fährt Sie in die Gebiete, wo Sie sich am wohlsten fühlen werden.

5. Bei schlechtem Wetter ist es besser, die Ausfahrt um einen Tag zu verschieben und eine womöglich unangenehme Erfahrung zu vermeiden. Der Skipper hat ddie Pflicht die Ausfahrt zu verweigern, falls eine mögliche Gefahr für das Boot und die Fahrgäste besteht.

6. Nehmen Sie bequeme, atmungsaktive und wasserabweisende Kleidung und Schuhwerk mit. Auch wenn Sie im Mittelmehrraum unterwegs sind sollten Sie immer eine Jacke dabei haben, da es nachts auf dem Wasser recht kühl werden kann.

7. Ideal sind flache, bequeme Schuhe mit heller Sohle oder Neoprenschuhe wie z.B. von Crocs. Turnschuhe mit dunkler Sohle und Lederschuhe hinterlassen Spuren auf den Holzböden und sind daher nicht gestattet. Barfuß laufen ist auf dem Boot keine gute Idee, da man sich durch die Wellenbewegungen leicht den Zeh stoßen kann.

8. Anstatt eines sperrigen Koffers ist es besser, das Gepäck in einer faltbaren Tasche zu transportieren, die sich danach einfacher an Bord verstauen lässt.

9. Werfen Sie niemals Gegenstände oder Abfall ins Meer; wir alle sind für seine Sauberkeit verantwortlich und möchten an sauberen Stränden baden.

10. Denken Sie an die Gesamtkosten der Bootsvermietung. Das Benzin ist ein wichtiger Kostenpunkt den man nicht vergessen sollte, besonders wenn man mit einer Yacht oder einem größeren Motorboot unterwegs ist. Falls Sie die Nächte in verschiedenen Häfen verbringen, sollten Sie die Miete zusätzlich einberechnen.

11. Kinder sollten ihrem Alter entsprechend in die Aufgaben an Bord einbezogen werden, es muss jedoch ganz besonders auf deren Sicherheit geachtet werden. Babys müssen vor Sonne, Wind und Kälte geschützt werden.

12. Und das Wichtigste...genießen Sie Ihren Aufenthalt an Bord und tun Sie dass, wozu Sie am meisten Lust haben: Abschalten, Segeln lernen, baden, einsame Buchten erkunden... es ist Ihr Moment, Sie haben es sich verdient.

Wir machen uns viele Gedanken um unsere Umwelt und haben einen Eintrag in unserem Blog mit vielen Tipps, um die Umweltverschmutzung zu reduzieren.

Besitzen Sie ein Boot?

Verchartern Sie Ihr Boot über Nautal

Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.