Unterwegs auf den Flüssen und Seen in Berlin!

Ein Städtetrip der ganz besonderen Art erwartet Sie, wenn Sie die Flüsse und Seen in Berlin mit dem Hausboot erkunden. Dabei können Sie nicht nur die idyllischen Seen und Flusslandschaften Brandenburgs erleben – auch die touristischen Highlights im Zentrum Berlins liegen direkt am Wasser.

Ein Hausboot mieten in Deutschland, ist ganz einfach und oft auch ohne Bootsführerschein möglich. Schon mit einem Charterschein können einige der besten Hausbootreviere Deutschlands befahren werden. Der Schein setzt nur eine etwa dreistündige Einweisung über die Steuerung des Bootes voraus – und schon kann es losgehen! So lassen sich auch vielfältige Natur- und Kulturlandschaften in Brandenburg erkunden. Für erfahrene Skipper ist sogar eine Fahrt bis ins Herz der Hauptstadt möglich.

Boot auf dem Landwehrkanal in Berlin
Schippern Sie auf dem Landwehrkanal mitten durch Berlin!

Berlin befindet sich in einem der charmantesten Wassersportreviere Europas. Ganze 6,6% des Stadtstaates sind von Wasser bedeckt. Mit den angrenzenden Gewässern Brandenburgs zählt das Gebiet in und um Berlin über 400 Kilometer schiffbarer Flüsse, Seen und Kanäle. Die größeren Seen und Flussseen des Umlands sind durch die Flüsse Spree, Havel und Dahme verbunden, die innerhalb der Stadtgrenzen entlanglaufen. Als einzige Hauptstadt Europas, die mit dem Hausboot befahren werden darf, bietet ein Bootscharter in Berlin die perfekte Kombination aus Bade-, Kultur- und Städteurlaub. Nautal hat die Highlights Berlins und seiner Gewässer für Sie zusammengestellt:

Müggelsee – Der größte See Berlins

Im Südosten der Stadt liegt der größte See Berlins: Der Müggelsee ist, wie der Großteil der Berliner Seenlandschaft, durch Gletscher und eiszeitliche Formungsprozesse entstanden. Der Große und Kleine Müggelsee befinden sich im Stadtbezirk Köpenick und sind über die Spree mit der Innenstadt verbunden. Bevor der Fluss hier mit der Dahme zusammenfließt, wird er auch Müggelspree genannt. Die Gegend gilt als eines der beliebtesten Bade- und Wassersportreviere Berlins. Ob Sie sich nach Auszeit und Erholung sehnen, einfach nur einen sonnigen Badetag am See verbringen möchten oder Lust auf Wassersport wie Surfen und Segeln haben – an diesem See haben Sie die Wahl.

Dabei lockt das Strandbad Müggelsee mit freiem Eintritt, einem Volleyballfeld und einem Strandkiosk sowie einem angrenzenden FKK-Strand. Im Strandbad Friedrichshagen finden Sie Sandstrände, an denen Sie die Sonne und Urlaubsfeeling genießen können. An Land erwarten Sie zahlreiche Restaurants, Cafés sowie Bootshäuser. Statten Sie dem Museum im alten Wasserwerk Friedrichshagen einen Besuch ab! Mit einem Hausboot dürfen Sie auf dem Müggelsee sogar mit 25 km/h fahren. Jedoch sind motorbetriebene Boote dazu angehalten, nur innerhalb der Fahrrinne zu fahren.

Schwan auf Müggelsee / See Berlin
Genießen Sie den Müggelsee von seiner besten Seite!

Auch die Seen der Dahme, wie der Zeuthener See und der Langen See, südlich von Berlin sind schöne Destinationen. Mieten Sie ein Hausboot in Zeuthen und bahnen Sie sich Ihren Weg vorbei an Schloss Köpenick bis nach Berlin.

See in Berlin-Brandenburg bei Sonnenuntergang
Das Gebiet der Dahme ist bei Sonnenuntergang besonders schön!

Auf der Spree durch die Berliner Innenstadt

Vom Osten Berlins schlängelt sich die Spree durch die Innenstadt Berlins und mündet im Westen der Stadt in die Havel. Auf 46 Kilometern zieht sie sich durch das Berliner Kanal- und Schleusensystem. Auf dieser Strecke erleben Sie mit Ihrem Hausboot die perfekte Kombination aus Kultur, Natur, Geschichte und pulsierendem Hauptstadtleben. Entdecken Sie die deutsche Hauptstadt und ihre Zentren der Macht aus einer ganz neuen Perspektive! Berlin ist zudem die einzige Hauptstadt Europas die mit dem Hausboot befahren werden darf. Allerdings ist die Fahrt durch die Innenstadt, entlang dem Reichstag und der berühmten Museumsinsel, eher für erfahrene Skipper geeignet.

Museumsinsel und Fernsehturm und Spree in Berlin
Entdecken Sie Berlin aus einer neuen Perspektive.

Von Köpenick nach Kreuzberg

Von der Köpenicker Altstadt bahnt sich die Spree ihren Weg entlang der Kanallandschaft „Neu Venedig“ Richtung Kreuzberg. Kurz vor Kreuzberg ragt das Wahrzeichen des Molecule Man mitten im Fluss 30 Meter in die Höhe.

Molecule Man in Berlin mit dem Boot
Mit einem Boot auf der Spree ist die Skulptur des Molecule Man zum Greifen nah.

Nun haben Sie die Wahl, über die Ostschleuse auf den Landwehrkanal abzubiegen und durch Kreuzberg zu schippern, oder auf der Stadtspree weiterzufahren. Auf der Stadtspree fahren Sie unter der neugotischen Oberbaumbrücke durch und passieren anschließend die East Side Gallery und den Historischen Hafen Berlins.

Boote auf dem Landwehrkanal in Berlin.
Der Landwehr Kanal führt Sie durch das grüne Kreuzberg.

Im Herzen von Berlin

Um mit Ihrem Hausboot weiter in die Berliner Innenstadt zu fahren, benötigen Sie ab der Mühlendammschleuse bis zur Schleuse Charlottenburg einen Sportbootführerschein für Binnengewässer (SBF Binnen). Tagsüber, zwischen 10:30 Uhr und 19:00 Uhr herrscht auf dieser Strecke auch UKW-Funkpflicht, doch es lohnt sich:

Erkunden Sie die Museumsinsel mit dem Berliner Schloss und dem Berliner Dom vom Wasser aus. Richtung Regierungsviertel häufen sich die historischen Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie die Zentren der politischen Macht, wie den Reichstag mit seiner berühmten Glaskuppel. Wenn Sie den weltberühmten Kunstschätzen der Museumsinsel einen Besuch abstatten oder andere Sehenswürdigkeiten aus der Nähe besichtigen möchten, können Sie an der Sportliegestelle des Schiffbauerdamms anlegen. Von hier sind es 10 Minuten zum Brandenburger Tor.

Fahren Sie die Spree entlang durch den wunderschönen Spreebogen. Sie kommen an wichtigen Landmarken wie dem Humboldthafen, dem Kanzleramt, sowie dem Schloss Bellevue des Bundespräsidenten vorbei.

Museumsinsel in Berlin vom Boot aus
Genießen Sie die Museumsinsel von der Wasserseite aus.

Eine Bootsfahrt durch Berlin ist aber auch eine Fahrt durchs Grüne: Schließlich führt die Spree vorbei am Tiergarten, durch den eleganten Stadtbezirk Charlottenburg, vorbei am Schloss Charlottenburg und seiner Parkanlage, bis sie in Berlin-Spandau in die Havel mündet.

Charlottenburg in Berlin vom Boot aus
Von der Spree aus haben Sie den besten Blick auf das Schloss Charlottenburg!

Die endlose Wasserlandschaft der Havel

Für Ruhe und Entspannung finden Sie um Berlin herum zahlreiche Badeseen, an denen Sie ankern und sich voll und ganz entspannen können. Ein Hausbootcharter an der Havel bietet Ihnen eine vielfältige Auswahl an Bademöglichkeiten und Wassersportrevieren, die ineinander übergehen. Denn die Gewässer der Havel sind schiffbar verbunden durch vor über hundert Jahren angelegte Kanäle.

Boot auf der Havel in Berlin
Entdecken Sie die wunderschöne Wasserlandschaft der Havel!

Die Havel wird aufgrund ihrer vielen weiten Ausbuchtungen oft als Seenkette bezeichnet. Sie ist über 300 Kilometer lang und bahnt sich ihren Weg durch Spandau und Zehlendorf im Westen Berlins. Das ganze Gebiet der Havel darf führerscheinfrei befahren werden. Sie können das Revier mit Ihrem Hausboot also bereits mit einem Charterschein erkunden. Entspannen Sie sich, während Sie an idyllischen Ufern vorbeigleiten.

Die Seenlandschaft gliedert sich in die Obere Havel, die Mittlere Havel und Untere Havel. Erstere verbindet den Großraum Berlin mit den Rheinsberger Gewässern und der Mecklenburgischen Seenplatte, einem weiteren lohnenswerten Urlaubsziel.

Boote und Motorboote und Segelboote auf der Havel in Berlin
Die Havel ist für eine Bootstour perfekt geeignet!

Die Inseln des Tegeler Sees erforschen

Der Tegeler See liegt im Norden von Berlin und ist durch die Havel mit den umliegenden Seen verbunden. Seine sieben Inseln lassen sich ausschließlich mit dem Boot erreichen und machen den zweitgrößten See Berlins zu einem wahrhaft idyllischen Ort für einen Hausbootcharter. Entlang dem Ostufer des Flusses führt die Greenwichpromenade – einer der schönsten Orte am Wasser, die Sie in Berlin finden werden. Hier bieten sich zahlreiche Anlegemöglichkeiten für einen Landesgang. Schippern Sie die Havel entlang Richtung Untere Havel, kommen Sie an zahlreichen schönen Badestellen wie dem Schildhorn und der Lieper Bucht vorbei.

Boot auf dem Tegeler See in Berlin
Erforschen Sie den Tegeler See und seine Inseln.

Einer der beliebtesten Seen in Berlin: Der Wannsee

Südlich von Spandau erreichen Sie die Untere Havel. Die bekanntesten Seen sind hier der Große Wannsee und der Jungfernsee, dessen Südufer bereits zu Brandenburg gehört. Der Wannsee ist eine ausgedehnte Bucht im Verlauf der Havel und seit vielen Jahren Berlins beliebtester Badesee. Auch hier sind mit dem Hausboot 25 km/h erlaubt. Im Strandbad Wannsee erreichen die Badetemperaturen im Sommer angenehme 23°C.

Wannsee – Der beliebteste Badesee Berlins

Fahren Sie mit Ihrem gecharterten Hausboot zur Pfaueninsel, einem UNESCO-Weltkulturerbe, und beobachten Sie die farbenfroh schillernden Pfauen. Die romantische Insel ist perfekt für einen Tagesausflug und hat mit ihren berühmten Schlössern und Parkanlagen – wie Schloss Sanssouci und Schloss Cecilienhof – einiges zu bieten.

Pfau Berlin
Auf der Pfaueninsel können Sie Pfauen aus der Nähe erleben.

Auch Angler kommen hier auf ihre Kosten: Der Wannsee ist eine der schönsten Gegenden, um in der Stadt die Angel auszuwerfen. Da der Große Wannsee maximal 13 Meter tief ist und seine Uferbereiche relativ flach sind, ist beste Möglichkeit zu angeln natürlich vom Boot aus. Neben Seefischen beherbergt der Wannsee – der ja eigentlich eine Havelbucht ist – auch zahlreiche Fließwasserarten. Gut zu wissen: In Berlin wird ein Fischereischein (Kategorie A) zum Angeln vorausgesetzt. Sollten Sie diesen noch nicht haben: Die Kosten hierbei belaufen sich auf rund 170 €, dafür hat er dann 5 Jahre Gültigkeit.

Angeln, Berlin
Angler kommen in Berlin am Wannsee auf ihre Kosten.

Entdecken Sie die Flüsse und Seen um Berlin!

Vom Wannsee aus können Sie auch das Umland erkunden und Brandenburg ansteuern. Das Gebiet um Brandenburg an der Havel zählt zu einer der beliebtesten Hausbootdestinationen. Schippern Sie mit Ihrer schwimmenden Ferienwohnung von der architektonischen Perle Potsdam Richtung Templiner See. Auf Ihrer Route passieren Sie prunkvolle Schlösser aus der Glanzzeit der preußischen Könige. Südwestlich von Potsdam schließt sich das einzigartig schöne Seengebiet der Potsdamer Havel an. Die Havel bietet mit ihren zahlreichen Nebenarmen eine schier unendliche Auswahl an Routen und ist wie dafür gemacht, um mit dem Hausboot erkundet zu werden.

Boote im Hafen am See und Fluss in der Berliner Umgebung
Potsdam liegt direkt am Wasser und ist super mit dem Boot zu erkunden.

Mit beeindruckenden Seen, Buchten, und einer der schönsten Flusslandschaften Deutschlands ist eine Reiseroute durch die Rheinsberger und Fürstenberger Seenkette und die Untere Havelniederung für Naturliebhaber*innen nur zu empfehlen.

Hafen von Rheinsberg Brandenburg
Ankern Sie über nach im bezaubernden Hafendorf Rheinsberg.

Es gibt mit dem Boot also unzählige Möglichkeiten, die schönsten Ecken in und um Berlin zu entdecken. Ob für einen längeren Familienurlaub oder auch einen Tagesausflug mit Freunden – mit einer Kapazität von bis zu zwölf Personen lohnt sich ein Hausboot für jedermann und jeden Anlass. Erleben Sie unvergessliche Momente mit Ihren Liebsten auf den schönsten Flüssen und Seen in Berlin.

Ob Sie einen Wochenendtörn oder einen 7- tägigen Stadt-Rundtörn vorziehen, lassen Sie sich in der Planung Ihrer Hausboottour durch die Seen und Flüsse Berlins von unserem Blog inspirieren. Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen!