Inseln im Ionischen Meer

Inseln im Ionischen Meer: die schönste Segelroute

Die Ionischen Inseln sind ein Archipel, welches aus 7 idyllischen Inseln im Ionischen Meer besteht und sich westlich des griechischen Festlandes befindet. Zu dieser Gruppe gehören Korfu, Paxos, Lefkas, Ithaka, Kefalonia, Zakynthos und Kythira sowie mehrere kleinere Inselchen. Sie alle sind es wert, erkundet zu werden, denn jede einzelne hat einen ganz einzigartigen Charakter vorzuweisen. 

Ein Urlaub auf den Ionischen Inseln ist seit langem beliebt, ein Segelurlaub jedoch ist hier besonders lohnenswert. Sie können Ziele ganz spontan nach Lust und Laune ansteuern und gleichzeitig den Komfort eines schwimmenden Hotels genießen. Nicht nur die venezianisch geprägte Kultur, die sich deutlich von jenen der übrigen Teile Griechenlands unterscheidet, wird Sie faszinieren, sondern auch die atemberaubenden Kulissen, an denen Sie vorbeisegeln werden.  

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, welche Bereiche des Ionischen Meers Sie mit Ihrem Charterboot durchqueren möchten, haben wir eine 14-tägige Segelroute für Sie zusammengestellt. Von dieser Route können Sie sich gerne inspirieren lassen, indem Sie diese entweder eins zu eins übernehmen oder nach Belieben anpassen.

Tag 1 – Lefkas nach Gaios Hafen, Paxos (33 Seemeilen)

Am ersten Tag Ihres Urlaubs auf den Ionischen Inseln werden Sie Ihr Boot in Lefkas abholen.  Wir empfehlen, dass Sie sich etwas Zeit nehmen, um Lefkas-Stadt zu erkunden, bevor Sie in See stechen. Neben den traumhaften Stränden der Ionischen Inseln, gibt es auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Besuchen Sie die Burg von Agia Maura, welche im 14. Jahrhundert erbaute wurde und jedes Jahr viele Touristen anzieht.

Wenn Sie die Erkundung von Lefkas-Stadt beendet haben, können Sie die Segel setzen. Es geht in Richtung Paxos, zum Hafen von Gaios. Auf dem etwas längeren Törn werden faszinierende Küstenpanoramen an Ihnen vorbeiziehen. Nach Ihrer Ankunft auf Paxos gibt es eine Vielzahl von Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants, in denen Sie die lokale Küche probieren können.

Inseln im Ionischen Meer

Tag 2 – Paxos nach Parga Hafen, Festland Griechenland (10 Seemeilen)

Tag 2 Ihres Urlaubs auf den Ionischen Inseln wird viel entspannter sein als der erste, denn es sind nur 10 Seemeilen Segeln geplant. Wir empfehlen ein frühmorgendliches Bad in Paxos, bevor Sie in See stechen. Wenn Sie im Hafen von Parga ankommen, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um durch die verwinkelten Gassen der nahe gelegenen Stadt zu schlendern, bevor Sie eine örtliche Burg besichtigen oder sich sogar auf den Weg zur Höhle der Aphrodite machen. Diese Höhle, die sich in der Nähe des Strandes von Lichnos befindet, ist nur mit dem Boot zu erreichen und somit der perfekte Ort für einen Bootsurlaub.

Inseln im Ionischen Meer

Tag 3 – Parga nach Sivota Hafen, Festland Griechenland (12 Seemeilen)

Wenn Sie im Hafen von Sivota ankommen, sollten Sie die ruhige Stadt erkunden und sich ein wenig unter die Einheimischen mischen. Zurück am Strand bieten sich die malerischen, geschützten Buchten optimal zum Schwimmen an. Wenn Sie genug vom Baden im glitzernden Meer haben, können Sie das Sivota Bakery Cafe aufsuchen. Hier gibt es alles, von Pizza und Burgern über Crêpes und Kuchen bis hin zu erfrischenden Säften. In diesem familiengeführten Café ist für jeden Geschmack etwas dabei, und die Preise sind sehr erschwinglich, sodass es der perfekte Ort für einen schnellen Snack ist.

Tag 4 – Sivota nach Korfu-Stadt (20 Seemeilen)

An Tag 4 Ihres Urlaubs auf den Ionischen Inseln haben Sie einen weiteren, etwas längeren Segeltag. Wenn Sie einen Charter mit Skipper wählen, können Sie einfach nur an Deck entspannen und die atemberaubenden Landschaften beobachten. Ihr Ziel an diesem Tag ist Korfu-Stadt, die Hauptstadt der Ionischen Inseln. Erkunden Sie unbedingt das historische Zentrum, bevor Sie die Exponate des Museums für asiatische Kunst auf Korfu bestaunen. Außerdem sollten Sie in Korfu-Stadt unbedingt einkaufen gehen, denn hier finden Sie alles von Antiquitäten über Schmuck bis hin zu typischen Souvenirs. 

Tag 5 – Korfu nach Voutoumi, Antipaxos (33 Seemeilen)

Da dies ein weiterer langer Segeltag sein wird, werden Sie bei Ihrer Ankunft auf Antipaxos wahrscheinlich nicht viel Zeit haben, um viel zu unternehmen. Voutoumi bietet jedoch einen großartigen Unterschlupf für die Nacht, und es ist immer Zeit für ein kurzes Bad. Eine Sehenswürdigkeit, die Sie auf Ihrem Weg sehen sollten, ist der Tripitos-Bogen. Er gehört zwar noch zur Insel Paxos, liegt aber auf dem Weg, sodass Sie ihm unbedingt einen Besuch abstatten müssen. Einst war der Tripitos-Bogen eine Höhle, doch im Laufe der Zeit ist ein Großteil des Gesteins abgetragen worden, sodass nur noch ein Torbogen übrig geblieben ist.  Wenn Sie möchten, können Sie hier einen kurzen Halt einlegen, um über den Bogen zu gehen und ein paar tolle Fotos zu machen. 

Tag 6 – Antipaxos nach Fiskardo Hafen, Kefalonia (46 Seemeilen)

Sie sollten Tag 6 Ihres Urlaubs auf den Ionischen Inseln früh beginnen, um sicherzugehen, dass Sie einen Liegeplatz im Hafen von Fiskardo finden. Der Hafen von Fiskardo ist auf den Ionischen Inseln sehr bekannt und wegen seiner charmanten Altstadt mit zahlreichen Bars und Tavernen ein beliebtes Ziel. Sie sollten unbedingt einen Ausflug zum venezianischen Leuchtturm von Fiskardo unternehmen. Die Aussicht von dort oben ist einfach überwältigend und die Wanderung auf jeden Fall wert.

Tag 7 – Hafen von Fiskardo nach Agia Efthimia, Kefalonia (11 Seemeilen)

Der heutige Tag markiert die Mitte Ihres Urlaubs auf den Ionischen Inseln. Da Sie gerade ein paar lange Segeltage hinter sich haben, empfehlen wir Ihnen für diesen Tag eine etwas entspanntere Reiseroute. Aus diesem Grund segeln Sie nur ein paar Seemeilen entlang der Küste Kefalonias nach Agia Efthimia. Hier haben Sie Zugang zu einer Vielzahl an Buchten, welche zum Schwimmen oder Angeln einladen. Anschließend können Sie in einer der örtlichen Tavernen zu Abend essen, bevor Sie zu Ihrem Schiff zurückkehren und sich ausruhen.

Inseln im Ionischen Meer

Tag 8 – Agia Efthimia nach Vathi, Ithaka (21 Seemeilen)

Am 8. Tag Ihres Urlaubs segeln Sie wieder ein Stück weiter, nach Vathi auf der Insel Ithaka.  Vathi ist der größte Naturhafen Europas und ein pulsierender Hort des Lebens und der Aktivität.  Hier gibt es viele Strände, an denen Sie eine Weile entspannen können, bevor Sie die Insel erkunden. Ithaka ist etwas Besonderes, denn es ist der Mittelpunkt vieler griechischer Mythen, wie z. B. der Odyssee von Homer. Es soll die Heimat von Odysseus, dem Helden dieser Sage, sein. Wenn Sie hierherkommen, können Sie unter anderem die Ruinen von Homers Schule besichtigen, die ebenfalls von historischer Bedeutung sind.

Tag 9 – Vathi nach Kioni, Ithaka (6 Seemeilen)

Dies ist ein weiterer leichter Segeltag, sodass Sie unterwegs Zeit für einen Badestopp haben sollten. Wenn Sie einen Happen essen möchten und einen fantastischen Blick über das Wasser genießen wollen, empfehlen wir Ihnen die Taverne Mythos. Hier können Sie lokale Gerichte zu erschwinglichen Preisen probieren, und auch die Atmosphäre wird Ihnen gefallen. Der Hafen von Kioni ist auch ein großartiger Ort zum Schnorcheln und bietet Ihnen die Möglichkeit, Ithaka aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Tag 10 – Kioni nach Kastos Hafen, Kastos (14 Seemeilen)

Kastos ist die nächste Station auf Ihrer Reise zu den Ionischen Inseln und eine unserer Lieblingsinseln. Es ist zwar eine winzige Insel mit sehr wenigen Annehmlichkeiten, abgesehen von ein paar Tavernen und einem Supermarkt, sie ist aber voller freundlicher Einheimischer und malerischer, mit Kiefern bewachsenen Landschaften. Neben den umliegenden Buchten gibt es außerdem viele Höhlen, die es zu entdecken gilt. 

Tag 11 – Kastos nach Kalamos (5 Seemeilen)

Auf Kalamos erwarten Sie noch mehr atemberaubende Landschaften, umgeben von kristallklarem Wasser, das zum Schwimmen einlädt. Auch wenn die Strände der Hauptanziehungspunkt von Kalamos sind, werden Sie auch die lokalen Tavernen lieben, die eine große Auswahl an verschiedenen Speisen und erfrischenden Getränken anbieten.

Inseln im Ionischen Meer

Tag 12 – Kalamos nach Meganisi (13 Seemeilen)

An Tag 12 Ihres Urlaubs auf den Inseln im Ionischen Meer setzen Sie die Segel in Richtung Meganisi.  Auf dieser Insel können Sie Ihr Charterboot von Nautal in einer der drei Buchten – Spartochori, Vathi oder Abelaki – festmachen. Jede dieser Buchten ist bemerkenswert malerisch, und Sie werden mit Sicherheit ein paar tolle Erinnerungsfotos machen. Außerdem gibt es hier eine Vielzahl von Strandbars. Die lebhafte, aber dennoch entspannte Atmosphäre wird Sie definitiv in Tanzstimmung versetzen.

Tag 13 – Meganisi nach Lefkas (11 Seemeilen)

Am vorletzten Tag Ihres Urlaubs im Ionischen Meer fahren Sie zurück nach Lefkas. Dies ist eine relativ kurze Reise, und wenn Sie möchten, können Sie einen Zwischenstopp auf der Insel Onassis einlegen. Dadurch verlängert sich zwar die Strecke um etwa 6 Seemeilen, ein Schnorchelausflug nach Onassis lohnt sich aber auf alle Fälle. 

Tag 14 – Auschecken!

Dies ist der letzte Tag Ihrer Segelroute, an dem Sie wieder an Ihrem Ausgangspunkt auschecken werden. Nach dem Check-out können Sie die gesamte Insel erkunden, denn es ist unwahrscheinlich, dass Sie am ersten Tag alles gesehen haben, was Lefkas zu bieten hat.

Wir hoffen, dass Sie die vorgeschlagene Route für Ihr nächstes Segelabenteuer im Ionischen Meer inspiriert hat. Wenn Sie weitere Ideen suchen, lesen Sie gerne unseren Blogbeitrag, der Ihnen alternative Segelziele in Griechenland vorstellt.