Boot mieten auf den Britischen Jungferninseln

Kundenbewertungen zu Britischen Jungferninseln

3 Bewertungen

Boot mieten Britische Jungferninseln - unsere Tipps


Die Britischen Jungferninseln – oder auch British Virgin Islands – gehören zu den bekanntesten Inselgruppen der Karibik. Sie zählen zu den  „Inseln über dem Winde“ und bieten mit ihren über 60 Inseln, von denen rund 15 bewohnt sind, eine große Vielfalt. Politisch betrachtet gehören die Britischen Jungferninseln zu Großbritannien, durch ihre wirtschaftliche Verzweigung mit den Amerikanischen Jungerninseln jedoch, ist die offizielle Währung auf den Britischen Jungferninseln US-Dollar. Die vier bekanntesten Inseln dieser schönen Inselgruppe sind Anegada, Virgin Gorda, Jost Van Dyke und Tortola. Die Hauptstadt der Britischen Jungferninseln ist die auf Tortola gelegene Stadt Road Town. Besonders bezeichnend ist der vulkanische Ursprung der Inseln, durch welchen die Landschaft hügelig bis bergig ist. Den höchsten Punkt der Inseln bildet der Mount Sage auf Tortola. Dieser bietet mit seinen 521 Metern Höhe einen fantastischen Ausblick über das gesamte Gebiet der Britischen Jungferninseln. Die Britischen Jungferninsel eignen sich insbesondere aufgrund der geringen Distanzen zwischen den Inseln für einen Segeltörn rund um die karibische Inselgruppe. Mieten Sie sich bei uns das perfekte Boot für Ihre Bootstour und erkunden Sie die beeindruckende Landschaft der Britischen Jungferninseln. Erleben Sie das karibische Flair hautnah und entspannen Sie an den unzähligen, meterlangen weißen Sandstränden dieser beeindruckenden Inselgruppe. Bei Nautal finden Sie das perfekte Segelboot oder sogar eine luxoriöse Yacht, mit der ihre Erkundungstour der Britischen Jungferninseln zu einem einmaligen und unvergesslichen Erlebnis werden wird! 

Häfen und Sehenswürdigkeiten auf den Britischen Jungferninseln


Die Britischen Jungferninseln sind nicht ohne Grund ein bekanntes und beliebtes Segelgebiet. Durch die Nähe der Inseln zueinander und die hervorragend ausgestatteten Marinas und Häfen, finden Sie immer eine geeingnete Anlegestelle. In der Hauptstadt Road Town auf Tortola liegt der größte Hafen der Region. In direkter Nähe befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Bars, die Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich machen. Road Town ist jedoch nicht nur als Hafenstadt bekannt. Die Hauptstadt bildet das kulturelle Zentrum der Britischen Jungferninseln und verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Sie sollten unbedingt den Botanischen Garten besuchen, der in direkter Nähe zum Hafen liegt und über eine reiche Vielfalt an exotischen und einheimischen Planzenarten verfügt. Für Wanderbegeisterte lohnt sich eine Wandertour entlang der alten Ruinen und Festungen der Stadt, die herrscherisch über dem Ort liegen.
In Road Town befinden sich gleich drei Marinas, die als Anlegepunkte auf Ihrem Segeltörn fungieren können. Sie haben die Auswahl zwischen dem Port Purcell, dem Wickhams Cay II und der Nanny Cay Marina. Von hier aus gelangen Sie sehr einfach zur Nordseite Tortolas, an der sich unzählige wunderschöne und beeindruckende Sandstrände befinden, die zum Entspannen und Verweilen einladen. Nicht verpassen sollten Sie zudem die bekannten Buchten Smuggler’s Cove und Long Bay. Dies sind einmalige Badeparadiese, die in einer atemberaubenden Landschaft gelegen sind. Erleben Sie hier das einmalige karibische Flair und die unberührte Natur der Britischen Jungferninseln!  Weitere Marinas auf Tortola sind die Hodges Creek Marina in Maya Cove, die Soper’s Hole Marina in Soper’s Hole und der Trellis Bay Harbour in Trellis Bay.

Wenn Sie die Insel Virgin Gorda, die drittgrößte Britische Jungferninsel besuchen, dann sollten Sie sich den lebhaften Hauptort Spanish Town – die zweitgrößte Stadt der Britischen Jungferninseln – nicht entgehen lassen. Direkt in Spanish Town liegt der Virgin Gorda Yacht Harbour, der eine optimale Anlegestelle bildet. Von hier aus können Sie die beeindruckenden Grotten und Felsformationen Virgin Gordas besuchen und sich von dieser einzigartigen Landschaft verzaubern lassen. Alternativ können Sie auch am Bitter End Yacht Club auf Virgin Gorda anlegen.

Wer die Insel Anegada besucht, der sollte sich die Salzseen im Westen der Insel nicht entgehen lassen. Hier können Sie mit ein bisschen Glück die Flamingos beobachten, die sich dort angesiedelt haben. Vergessen Sie nicht, Ihre Tauch- oder Schnorchelausrüstung einzupacken! Denn Anegada ist die einzige Koralleninsel der Inselgruppe, auf der es unter Wasser viel zu entdecken gibt. Hier können Sie die wundervolle Korallenlandschaft und die einzigartige karibische Unterwasserwelt der Insel erkunden; Ein Anblick, der Sie begeistern wird!

Wenn Sie die Insel Jost Van Dyke besuchen, dann können Sie im hervorragend ausgestatteten Great Harbour anlegen und von dort aus Ihre Erkundungstour starten. Jost Van Dyke ist die kleinste der vier Hauptinseln und liegt nur acht Kilometer von Tortola entfernt. Nehmen Sie sich in jedem Fall Zeit, um dem Strand White Bay einen Besuch abzustatten. Der Strand ist nur über eine steile Bergstraße erreichbar und verfügt über eine idyllische Lage. Viele Restaurants, Bars und Shops reihen sich hier aneinander. Tauchen Sie in das einmalige Flair der Umgebung aus türkisblauem Wasser, luxoriösen Yachten und weißem Sandstrand ein und genießen Sie einen Drink in einer karibischen Strandbar! Wer es gern ein bisschen ruhiger mag, der kann auch eine kleine Wanderung auf sich nehmen, um bis zum Bubbly Pool zu gelangen. Inmitten von hohen Felsen können Sie hier die fantastische Aussicht genießen und sich im kühlen Wasser erfrischen!

Klima und Windverhältnisse auf den Britischen Jungferninseln


Die Wetterbedingungen auf den Britischen Jungferninseln machen die karibische Gegend zu einem optimalen Segelgebiet für sowohl Einsteiger als auch Segelerfahrene. Die ruhige See und die steten Winde der Karibik sorgen für einfache Segelbedingungen. Das tropische Klima bescherrt der Inselgruppe ganzjährig warme Temperaturen von etwa 25-30 Grad. Im Winter und Frühjahr, in etwa von November bis April, weht der Wind aus nordöstlicher Richtung. Im Mai dreht der Wind nach Ost und im Sommer, von Juli bis August, weht der Wind aus südöstlicher Richtung. Gemieden werden sollten die Monate Juli bis September für Ihren Segeltörn, da zu dieser Zeit Hurrikangefahr herrscht.

Anreise


Die Anreise auf die Britischen Jungferninseln erfolgt am einfachsten über den Luftweg. Die besten Verbindungen führen über einen Zwischenstopp in Manchester, Antigua, Barbuda, St. Maarten oder Puerto Rico zu der Inselgruppe. Von dort aus können Sie den Flughafen Beef Island, ca. 15 km außerhalb von Road Town gelegen, erreichen. Dreimal am Tag bringt der Flughafenbus Sie ins Stadtzentrum. Alternativ können Sie jedoch auch ein Taxi nutzen. Der zweite Flughafen der Britischen Jungferninseln ist Virgin Gorda und liegt 3,5 km außerhalb von Spanish Town. Auch auf Anegada befindet sich ein Flughafen, welcher von vielen Airlines angesteuert wird. Der Auguste George Airport liegt nur einige Fahrminuten vom Stadtzentrum Anegadas entfernt. Beachten Sie, dass bei einer Einreise über die USA, z.B. über Puerto Rico, ein Visum benötigt wird, welches Sie vor Ihrer Einreise beantragen müssen. Wenn Sie lieber die Fähre nutzen möchten, dann können Sie die Verbindungen nutzen, die zwischen den Amerikanischen Jungferninseln und Tortola sowie Virgin Gorda bestehen. Die Überfahrt dauert in etwa 45 Minuten.

Boot mieten > Boote > Karibik > Britischen Jungferninseln
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.