Boot mieten in Crouesty

Kundenbewertungen zu Morbihan - Crouesty

2 Bewertungen

Boot mieten Morbihan – unsere Tipps


 Im Süden der Bretagne liegt Morbihan, ein Département welches den gleichnamigen Golf umschließt. An den wunderbaren Küstenorten der Region können Sie mit dem Boot die kilometerlangen Sandstrände und die beeindruckenden Steilküsten entdecken, für welche Morbihan bekannt ist. Wie in der gesamten Bretagne, so finden sich auch in Morbihan eine sehr große Anzahl an Megalithen, besonders die Steinalleen von Le Ménec, Kernano und Kerlescan sind weltweit bekannt. Die einmalige Verbindung zwischen Kultur, Landschaft und Meer zieht jährlich unzählige Besucher an, die das Boot mieten in Morbihan in vollen Zügen genießen möchten. Besonders beliebt ist ein Törn von Vannes oder Auray zu den Inseln Ile aux Moines und Ile d’Arz. Dabei kann man wunderbar den gesamten Golf von Morbihan entdecken, an den versteckten Buchten und weißen Sandstränden ankern und den Tag beim Baden im angenehm warmen Wasser verbringen. Mieten Sie bei Nautal ein Boot, entdecken Sie die herrliche Vegetation der Bretagne und besuchen Sie die Zentren Morbihans Quibéron und Carnac. Morbihan ist ein wahres Paradies für Segler und Wassersportler. Ob Segelboot, Katamaran oder Motorboot – bei uns finden Sie mit Sicherheit das perfekte Boot für Ihren Urlaub in Morbihan.

Häfen und Sehenswürdigkeiten in Morbihan


 Der wunderschönen Lage des Départements verdankt Morbihan seine unzähligen Ankerplätze und seine gut gepflegten Marinas. In Arzon befindet sich der größte Yachthafen, der Port du Crouesty mit ungefähr 1400 Liegeplätzen für Boote mit einer Länge von bis zu 24 Metern. Wie üblich gibt es Wasser- und Stromanschlüsse an den Stegen, die Marina verfügt über eine Tankstelle, sanitäre Anlagen und einen Travelift bis 45 Tonnen.

In La Trinité-sur-Mer gibt es einen weiteren großen Yachthafen mit ungefähr 1250 Liegeplätzen, ebenfalls mit einer Tankstelle, gut gepflegten sanitären Anlagen und einem Travelift bis 50 Tonnen.

Kleinere Marinas befinden sich zum Beispiel in Vannes (Port de Plaisance de Vannes), Lorient (Port de Plaisance de Lorient) oder in Béganne (Port de Foleux). Auch auf den Inseln von Morbihan befinden sich viele schöne Liegeplätze, die optimal als Ausflugsziel dienen können. Auf Le Palais gibt es den Port Le Palais mit 237 Liegeplätzen und allen wichtigen Dienstleistungsangeboten, auf Quibéron gibt es sogar eine Marina, den Port Haliguen mit 1150 Liegeplätzen.

Doch nicht nur das Angebot an geeigneten Liege- und Ankerplätzen ist auf Morbihan riesig. Das Département überzeugt vor allen Dingen durch viele Unternehmungsmöglichkeiten und wunderschönen Sehenswürdigkeiten. Beim Boot mieten in Morbihan sollten Sie zum Beispiel unbedingt die moderne Stadt Lorient besuchen. Die Hafenstadt ist vor allem für ihr jährlich stattfindendes Festival der keltischen Musik und seinen „Halle de criée“ einen bekannten Fischmarkt bekannt. Von hier gelangen Sie leicht zu Insel Île de Groix, auf der es wunderschöne Strände und Buchten zu entdecken gibt.

Weitere bedeutende Sehenswürdigkeiten, die Sie beim Boot mieten in Morbihan auf keinen Fall verpassen sollten, befinden sich in Carnac. Hier sollten Sie unbedingt die Steinfelder von Carnac besuchen, das prähistorische Museum von Carnca mit seiner großen Sammlung der Megalithkultur erkunden und am Strand Carnac-Plage die Seele baumeln lassen.

Ebenfalls einen Besuch wert ist die Halbinsel von Quibéron mit ihrer vorgelagerten Insel Belle Île en Mer. Hier sollten Sie den unvergleichlich schönen Anblick der wilden Côte sauvage vom Boot aus genießen und am Strand die Surfer bestaunen oder einen Spaziergang entlang der tollen Strandpromenade unternehmen. Auf Belle Île en Mer können Sie sich auf eine Entdeckungstour machen, bei der Sie die sehenswerten farbenfrohen Häuser am Hafen bestaunen und durch die Gassen der Altstadt schlendern sollten.

Eine weitere wirklich sehenswerte Stadt ist Auray, etwas nördlich von Le Bono gelegen. Hier findet man am linken Ufer eine wunderschöne mittelalterliche Oberstadt und am rechten Ufer das traditionsreiche Hafenviertel St. Goustan mit einem atemberaubend schönen Ausblick auf die alten Häuser aus dem 15. Jahrhundert. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die steil ansteigenden alten Gassen, besuchen Sie die Kirche St. Goustan und genießen Sie einen aromatischen Café am Place de la République.

Ein absolutes Highlight beim Boot mieten in Morbihan ist ein Besuch der Hauptstadt Vannes. Hier können Sie die alten Stadtmauern bestaunen, welche am Fluss Marle verlaufen und vor ihren Gräben herrliche französische Gärten und prachtvolle Waschhäuser aus dem 19. Jahrhundert beherbergen. Außerdem sollten Sie die Kathedrale Saint-Pierre besuchen, welche vom mittelalterlichen Zentrum der Stadt umgeben wird. Kunstbegeisterten empfiehlt sich einBesuch des Cohue, des Museums der schönen Künste, in welchem Kunstwerke aus der zeitgenössischen, der gegenständlichen und der bretonischen Kunst ausgestellt sind.

Wer in Morbihan ein Boot mietet, der kann sich auf die Vielseitigkeit des schönen Départements freuen. Lassen Sie sich von langen Sandstränden, versteckten Buchten, wunderschönen Städten und unvergesslichen Sehenswürdigkeiten verzaubern. Ob Motorboot-, Segelboot oder Katamaran, mit den Booten Nautals können Sie das Festland und die Inseln von Morbihan auf unvergleichliche Weise entdecken.

Klima und Windverhältnisse in Morbihan

 Wie im Rest der Bretagne, so finden Sie auch in Morbihan die optimalen Bedingungen für einen Segelurlaub vor. Auch, wenn es in Morbihan nicht ganz so heiß ist wie im Süden Frankreichs, so überraschen Sie besonders in den Sommermonaten sonnige und milde Temperaturen, welche dem Golfstrom zu verdanken sind. Mit jährlich 2200 Sonnenstunden und sommerlichen Temperaturen von durchschnittlichen 18 °C, herrschen in Morbihan ganzjährig die perfekten Bedingungen zum Segeln und Boot mieten. Auch im Winter beschert das ozeanische Klima Ihnen milde Temperaturen um die 8 °C, sodass auch zu dieser Jahreszeit ein Segeltörn möglich ist. An den Küsten Morbihans weht ein stetiger Westwind, welcher für gemäßigte Temperaturen im Winter und einige Regenfälle sorgt. Auf den Regen folgt jedoch schnell wieder Sonne, sodass die sonnigen Momente überwiegen. Besonders im Herbst und Frühling können starke Stürme an der Küste Morbihans auftreten, welche für anspruchsvolle Segelbedingungen sorgen.

Anreise


 Am bequemsten ist Morbihan mit dem eigenen Auto oder einem Leihwagen zu erreichen. Besonders von Vorteil ist, dass es hier die mit A gekennzeichneten und in Frankreich oft mautpflichtigen Autobahnen nicht gibt. Auf den zwei bis vierspurigen Autobahnen führt die Reise entlang der National- oder Landstraßen zwischen Meer und grünen Wäldern entlang.

Sowohl die Anreise mit der Bahn als auch mit dem Flugzeug erfolgt über Paris. Auf dem Luftweg setzen Sie Ihre Reise ab Paris nach Rennes fort und von dort gelangen Sie entweder mit dem Taxi oder Bus in das schöne südliche Département der Bretagne. Mit dem Zug reisen Sie zunächst von Deutschland aus in die französische Hauptstadt und von dort mit dem TGV ab Bahnhof „Gare Montparnasse“ in zwei Stunden bis nach Rennes.
Boot mieten > Boote > Frankreich > Morbihan - Crouesty
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.