Boot mieten > Karibik > Curacao

Boot mieten in Curacao

42685 Bewertungen

Segelboot chartern Kirie Feeling 486,  Fisherman's Harbour, Curacao

Genießen Sie einen Segeltörn auf diesem 15 m langen Boot

Segelboot Kirie Feeling 486 (1999, refit 2019) 15 m

ohne Skipper

5 Kabinen 3 Bäder 10 Plätze 5 Kojen Fisherman's Harbour (Curacao)
ab 1.095 € /Tag
Boot ansehen
Yacht chartern Classic Bertram Yachts 50, Willemstad, Curacao

15.24 Yacht in Curacao für einen extravagenten Urlaub mit der Familie


Yacht Classic Bertram Yachts 50 (1990) 15,24 m

Skipper im Preis inbegriffen

2 Kabinen 2 Bäder 24 Plätze 6 Kojen Willemstad (Curacao)
ab 1.333 € /Tag
Boot ansehen
Motorboot chartern Yamaha 38, Willemstad, Curacao

Entdecken Sie neue Ufer mit einer 38 mit

Motorboot Yamaha 38 (2015) 11,58 m

Skipper im Preis inbegriffen

28 Plätze Willemstad (Curacao)
ab 881 € /Tag
Boot ansehen
Rib-boot chartern Custom made 20 Feet Super Rib, Willemstad, Curacao

Mieten Sie dieses 6.10 m lange Rib Boot für einen Tag in in Curacao

Rib-Boot Custom made 20 Feet Super Rib (2015) 6,10 m

Skipper im Preis inbegriffen

8 Plätze Willemstad (Curacao)
ab 542 € /Tag
Boot ansehen
Fischerboot chartern sloep Sloep,  Fisherman's Harbour, Curacao

Tolles Fischerboot Sloep Sloep Baujahr 1986

Fischerboot sloep Sloep (1986, refit 2019) 10 m

Skipper im Preis inbegriffen

30 Plätze Fisherman's Harbour (Curacao)
ab 587 € /Tag
Boot ansehen
Der Preis hängt von Saison und Dauer der Vermietung ab Preis ansehen (Datum wählen)
Rib-boot chartern Custom Rib ,  Fisherman's Harbour, Curacao

Rib Boot Custom für Wassersport in Curacao

Rib-Boot Custom Rib (2015) 0 m

Skipper im Preis inbegriffen

Fisherman's Harbour (Curacao)
ab 1.000 € /Tag
Boot ansehen
Motorboot chartern Custom X,  Fisherman's Harbour, Curacao

Fischerboot Custom, ideal zum Angeln und für Tagestouren

Motorboot Custom X (1) 15 m

Skipper im Preis inbegriffen

1 Bad 25 Plätze 10 Kojen Fisherman's Harbour (Curacao)
ab 850 € /Tag
Boot ansehen

Boot mieten Curacao – unsere Tipps


Die südkaribische Insel Curacao bietet auf ihren 444 Quadratkilometern Fläche eine einmalige landschaftliche Vielfalt. Der autonome Gliedstaat der Niederlande verfügt sowohl über riesige grüne Kakteen als auch unzählige herrliche Buchten und einmalige Tauchgegenden. Curacao zählt zu den Inseln unter dem Winde und befindet sich nur wenige Kilomenter vom venezuelischen und kolumbianischen Festland entfernt. Diese unwahrscheinlich große Vielfalt und die gute Erreichbarkeit Curacaos machen die Karibikinsel zu einem beliebten Ziel für einen Bootscharter in der Karibik. Bei Nautal finden Sie mit Sicherheit das perfekte Boot, dass Ihren Urlaub auf Curacao zu einem unvergesslichen Erlebnis macht. Erleben Sie abgelegene Buchten, naturbelassene Strände und die verlorenen Gegenden Curacaos von der Wasserseite aus und lassen Sie Ihren Urlaub zu einer unvergesslichen Zeit werden!

Häfen und Sehenswürdigkeiten auf Curacao


Wer nach Curacao kommt, der sollte nicht die typischen langen Sandstrände erwarten, die man in der Karibik häufig finden kann. Vielmehr überzeugt Curacao durch unzählige kleine Buchten, die durch ihre Naturbelassenheit einen einmaligen Ort zum Tauchen darstellen. Viele Touristen kommen hierher, da man unter Wasser bis zu 30 Meter weit sehen kann und in einer ruhigen Umgebung die tolle Artenvielfalt unter Wasser bestaunen kann. Ein ganz besonders beliebter Ort zum Tauchen nennt sich Klein Curacao, die Insel südöstlich von Curacao. Hier gibt es lediglich einen kleinen Leuchtturm, sodass Sie in einer vollkommen naturbelassenen und ruhigen Umgebung ungestört die Unterwasserwelt Curacaos entdecken können. 
An den Ständen Curacaos, so zum Beispiel dem Seaaquarium Beach können häufig junge Menschen und Familien angetroffen werden, die hier die Sonne und das herrliche Wasser genießen. Die Palmen und Strandbars bieten Schutz vor der Sonne und in der Hochsaison sind an diesem Strand besonders oft Surfer unterwegs, die sich im Wassersport üben. Besonders typisch ist es für die Einheimischen auf Curacao, dass Sie ganze Tage am Strand verbringen, Feste dort und sogar teilweise ihre Zelte im Sand aufschlagen, um am feinen Sandstrand zu übernachten.
Wer neben den tollen Stränden und Buchten Curacaos noch ein wenig Sight-Seeing unternehmen möchte, der sollte unbedingt der Hauptstadt Willemstad einen Besuch abstatten. Teile der Stadt gehören zum Weltkulturerbe und ein Spaziergang entlang der bunten Häuser und durch die engen, schmalen Gassen ist ein wahres Erlebnis. Die Stadt ist in zwei Teile geteilt. Im Westen liegt Otrobanda und im Osten Punda. Diese beiden Stadtteile werden durch die berühmte Königin Emma-Brücke miteinander verbunden. Eine weitere bekannte Brücke ist die „schwimmende alte Dame“, die Königin Juliana-Brücke. Von hier aus sollten Sie unbedingt den wunderbaren Ausblick über ganz Punda, Otrobanda und Schottegat  genießen. Als nächstes sollten Sie unbedingt die alten Forts auf Curacao, darunter zum Beispiel das „Fort Amsterdam“ besuchen, welches sich auch in Willemstad befindet. Diese wurden früher von den Holländern erbaut, um sie vor Gefahren zu schützen. Von dort aus kann man einen wunderbaren Blick auf das weite Meer genießen.
Eine weitere Sehenswürdigkeit, die man auf keinen Fall verpassen sollte, sind die Hato-Höhlen. Diese Tropfsteinhöhlen nutzten einst die geflohenen Sklaven als Versteck. Auf über 4900 Quadratmetern können Sie die beeindruckenden Felsformationen, einige Waserfälle und die bekannte Madonna-Statue besichtigen, die sich aus reiner Naturkraft entwickelt haben. Mit ein bisschen Glück können Sie auch die seltene Fledermausart entdecken, die in diesen Höhlen lebt.
Wem das Tageslicht lieber ist, der kann alternativ den Nationalpark Christoffel Park besuchen. Dieses riesige Naturschutzgebiet nimmt fast den gesamten nordwestlichen Teil von Curacao ein. Über 500 verschiedene Pflanzen- und 150 verschiedene Vogelarten gibt es hier zu entdecken. Unternehmen Sie doch eine Wanderung entlang der Nordküste oder in die „Salina’s“. Dort kann man Flamingos besichtigen!
Was das kulinarische Angebot auf Curacao betrifft, gibt es auf der karibischen Insel unzählige gemütliche Strassencafés, Strandbars und Restaurants zu entdecken, in denen Sie unbedingt das lokale Gericht Bami, ein Nudelgericht mit Gemüse und Fleisch probieren sollten. Dazu wird der bekannte Likör Curacao gereicht, der aus den Schalen von Bitterorangen gewonnen wird. 

Klima und Windverhältnisse auf Curacao


Curacao ist mit seiner jährlichen Durchschnittstemperatur von 28 Grad das ideale Urlaubsziel für Sonnenanbeter und Sommerkinder. Hier gibt es nur wenig Niederschlag und in den Sommermonaten August und September können sogar bis zu 35 Grad erreicht werden. Da Curacao außerhalb des Hurrican-Gürtels liegt, wird die Insel nur selten von tropischen Wirbelstürmen getroffen und eignet sich deshalb optimal für einen Segelurlaub. Der Norost-Passatwind sorgt für eine angenehme Brise und besonders tolle Bedingungen zum Segeln herrschen von Februar bis Mai. Zu dieser Zeit gibt es kaum Regentage, wenige Mücken und angenehme Winde. Wer die Insel lieber im Grünen entdecken möchte, sollte im Dezember hierher kommen. Da es ansonsten auf Curacao nur wenig regnet, ist die Insel lediglich in den Wintermonaten ein wenig grüner.

Anreise


Curacao lässt sich am besten mit dem Flugzeug ansteuern. Täglich fliegt zum Beispiel KLM ab Frankfurt, Düsseldorf, Zürich oder Wien nach Curacao. Mit Arkefly können Sie ab Amsterdam entweder direkt oder mit einem Zwischenstopp in Bonaire oder Aruba nach Curacao gelangen. Auch Airberlin fliegt Curacao an. Hier wird jedoch ein Zwischenstopp in Miami eingelegt und man sollte sich zuvor über die Einreisebedingungen in die USA informieren.
Wer lieber mit dem Auto und der Fähre anreisen möchte, für den bietet der Hafen für Kreuzfahrtschiffe auf Curacao eine gute Alternative. Er liegt nur wenige Meter von der Innenstadt Willemstads entfernt und es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants in unmitelbarer Nähe. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bei Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese. Mehr in unserer Datenschutzrichtlinie lesen. weitere Informationen.