Boot mieten auf Fehmarn

Kundenbewertungen zu Ostsee - Fehmarn

8 Bewertungen

Alle Bewertungen

Boot mieten Fehmarn - Wissenswertes

Fehmarn ist die drittgrößte deutsche Insel und gehört zum Bundesland Schleswig-Holstein. Auf der rund 185 km² großen Ostseeinsel erwartet Sie entlang einer rund  78 Kilometer langen Küste  traumhafte Naturstrände und romantische Steilküsten, die sich besonders gut von einem Boot aus erkunden lassen.  Aufgrund der alljährlich ca. 2.000 Sonnenstunden wird die Insel auch als "Hawaii des Nordens" bezeichnet. Die Urlaubsregion ist vielfältig, naturnah und nicht nur für eine Umrundung auf dem Boot, sondern auch für Wassersportler bestens geeignet. Die Insel bietet ihren Gästen Erholung pur und zahlreiche Gelegenheiten die Natur und Kultur Norddeutschlands zu erkunden. Segler nutzen Fehmarn gerne als Stopover und schätzen auch die sichere, ruhige Anfahrt ohne komplizierte Ansteuerung.

Marinas und Häfen für Ihren Bootscharter auf Fehmarn

Entdecken Sie die Inseln Fehmarn, und die sich abwechselnden Küstenabschnitte oder die Dänische Südsee mit einem gemieteten Boot von der Wasserseite aus und genießen Sie den ganz besonderen Perspektivenwechsel. Für Ihre Bootstour, sei es ein Tagesausflug oder ein mehrtägiger Törn, können Sie auf Fehmarn oder in unterschiedlichen, der Insel vorgelagerten, Häfen vor allem Segelboote Ihrer Wahl mieten:
 

Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Bootsurlaub auf Fehmarn

Heutzutage benötigt man kein eigenes Boot mehr, sondern kann an vielen Häfen verschiedenste Bootstypen chartern. Es gibt wunderschöne Orte auf Fehmarn, die Sie gesehen haben sollten. Dazu gehört das Städtchen Burg. Legen Sie beispielsweise im Yachthafen Burgtiefe an und genießen Sie bei einem Stadtbummel die kleinen Gassen und entzückenden Häuser des Örtchens. Auch ein Besuch der Kirche und des kleinen Friedhofs in Burg sind empfehlenswert. Anschließend sollten Sie sich auf zum Hafen Burgstaaken machen, um sich eines der äußerst leckeren Fischbrötchen schmecken zu lassen und anschließend das dort ausgestellte U-Boot, die U11, zu besuchen.

Puttgarden ist ein ebenfalls sehenswerter Ort im Norden der Insel Fehmarn, den Sie mit Ihrem Boot ansteuern sollten. Bekannt wurde Puttgarden vor allem als Standort des Fährhafens Puttgarden im Verlauf der Vogelfluglinie. Von dort aus können Sie den Fehmarnbelt in Richtung Dänemark überqueren. Innerhalb kürzester Zeit erreichen Sie so dänischen Boden. Somit erwarten Sie viele weitere tolle Reiseziele, die nur darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden.

Klima- und Wetterverhältnisse auf Fehmarn

Fehmarn zählt jährlich über 2.000 Sonnenstunden, somit gehört die Insel zweifellos zu einem der sonnenreichsten Orte ganz Deutschlands. Die durchschnittliche Jahrestemperatur auf Fehmarn beträgt 8,3 °C. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge beläuft sich auf 511 mm. Laut deutschem Wetterdienst ist der kälteste Monat auf Fehmarn für gewöhnlich der Februar mit 0,2 °C. Die wärmsten Monate sind Juli und August mit jeweils durchschnittlich 17,0 °C Lufttemperatur. 

Anreise nach Fehmarn

Sie fahren von Hamburg in Richtung Lübeck auf der A1 und folgen anschließend ab Lübeck den ersten Hinweisschildern in Richtung Fehmarn/Puttgarden. Hinter der Fehmarnsundbrücke nehmen Sie nach ca. 3 Kilometern die zweite Ausfahrt Richtung Burg auf Fehmarn und schon befinden Sie sich im Hauptort der schönen Ostseeinsel Fehmarn. Die Insel Fehmarn ist aus allen Teilen Deutschlands recht einfach mit dem Auto zu erreichen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise mit der Bahn. Am einfachsten gestaltet sich diese über Hamburg und Lübeck. Auf der Strecke über Hamburg und Lübeck nach Kopenhagen erreichen Sie den Zielbahnhof Burg oder Puttgarden ohne Probleme. An den Bahnhöfen halten in der Regel alle IC/ICE-Züge der Deutschen Bahn.
Boot mieten > Boote > Deutschland > Ostsee - Fehmarn
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.