Fehmarn: Im Meer mittendrin

 Die Urlaubsregion ist vielfältig, naturnah und nicht nur für eine Umrundung auf dem Boot, sondern auch für Wassersportler bestens geeignet. Die Insel bietet ihren Gästen Erholung pur und zahlreiche Gelegenheiten die Natur und Kultur Norddeutschlands zu erkunden. Ob rund um Fehmarn oder Richtung Dänische Südsee – Fehmarn ist der ideale Standort für Bootscharter: Egal ob Segelboot, einen Katamaran oder eine Motoryacht. Aufgrund seiner geografischen Lage besitzt Fehmarn optimale Windverhältnisse zum Segeln. Die gute Infrastruktur kommt allen zugute: Auf Fehmarn gibt es fünf Häfen mit ausgezeichneten Service-Dienstleistern. Man muss nicht unbedingt eine Yacht auf einer tropischen Insel buchen, auch auf Fehmarn lassen sich interessante Bootsferien verbringen. Von Fehmarn aus erkunden Sie zahlreiche Inseln und das Meer.

Höhepunkte im Bootsurlaub auf Fehmarn:

  • Dänische Südsee
  • Schleswig-Holsteinische Bucht
  • Bucht von Mecklenburg-Vorpommern
  • Ostsee-Anrainerstaaten


Naturparadies Fehmarn – mit dem Boot ganz nah dran

Zu den schönsten Gebieten, die Sie mit dem geliehenen Boot auf Fehmarn entdecken, zählt das Wasservogelreservat Wallnau. Das Reservat an der Westküste ist Brutstätte zahlreicher Zugvögel. Weitere Naturschutzgebiete, zu denen Sie mit dem Segelboot oder dem Katamaran segeln, sind der Grüne Brink, Krummsteert-Sulsdorfer Wiek, die nördliche Seeniederung und Wallnau. Der Grüne Brink liegt im Norden von Fehmarn – hier brüten mehr als 170 Wasservogelarten, die Sie gut vom Boot aus beobachten können. 

Welche Marinas und Häfen kann man mit dem Bootscharter auf Fehmarn anlaufen?

Entdecken Sie die Inseln Fehmarn, und die sich abwechselnden Küstenabschnitte oder die Dänische Südsee mit einem gemieteten Boot von der Wasserseite aus und genießen Sie den ganz besonderen Perspektivenwechsel. Für Ihre Bootstour, sei es ein Tagesausflug oder ein mehrtägiger Törn, können Sie auf Fehmarn oder in unterschiedlichen, der Insel vorgelagerten, Häfen vor allem Segelboote Ihrer Wahl mieten:

  • Marina Grossenbrode
  • Yachthafen Heiligenhafen


Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Fehmarn?

Heutzutage benötigt man kein eigenes Boot mehr, sondern kann an vielen Häfen verschiedenste Bootstypen chartern. Es gibt wunderschöne Orte auf Fehmarn, die Sie gesehen haben sollten. Dazu gehört das Städtchen Burg. Legen Sie beispielsweise im Yachthafen Burgtiefe an und genießen Sie bei einem Stadtbummel die kleinen Gassen und entzückenden Häuser des Örtchens. Auch ein Besuch der Kirche und des kleinen Friedhofs in Burg sind empfehlenswert. Anschließend sollten Sie sich auf zum Hafen Burgstaaken machen, um sich eines der äußerst leckeren Fischbrötchen schmecken zu lassen und anschließend das dort ausgestellte U-Boot, die U11, zu besuchen.

Puttgarden ist ein ebenfalls sehenswerter Ort im Norden der Insel Fehmarn, den Sie mit Ihrem Boot ansteuern sollten. Bekannt wurde Puttgarden vor allem als Standort des Fährhafens Puttgarden im Verlauf der Vogelfluglinie. Von dort aus können Sie den Fehmarnbelt in Richtung Dänemark überqueren. Innerhalb kürzester Zeit erreichen Sie so dänischen Boden. Somit erwarten Sie viele weitere tolle Reiseziele, die nur darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden.

Fehmarn: Die sonnenreichste Gegend Deutschlands

Auf Fehmarn ist es nie zu warm oder zu kalt. Im Sommer sind es um die 20 Grad warm, generell herrscht eine Durchschnittstemperatur von 8,3 Grad. Wer in den Bootsferien baden und Wassersport betreiben will, kommt in den Monaten Juni, Juli, August und September her. Wer weitere Outdoorsportarten ausüben möchte, dem sind die Monate Mai bis Oktober empfohlen. Eine Kombination von Kultur mit Segeln und Yachting ist das ganze Jahr über möglich. Außerhalb der Hochsaison sind die Preise für die Bootsmiete günstig für ein Wochenende oder auch für einen längeren Aufenthalt. Egal, für wie viele Personen Sie ein Boot suchen,  Boote gibt es auf Fehmarn in vielen verschieden Arten mit jeder Größe. 

Wie komme ich nach Fehmarn?

Sie fahren von Hamburg in Richtung Lübeck auf der A1 und folgen anschließend ab Lübeck den ersten Hinweisschildern in Richtung Fehmarn/Puttgarden. Hinter der Fehmarnsundbrücke nehmen Sie nach ca. 3 Kilometern die zweite Ausfahrt Richtung Burg auf Fehmarn und schon befinden Sie sich im Hauptort der schönen Ostseeinsel Fehmarn. Die Insel Fehmarn ist aus allen Teilen Deutschlands recht einfach mit dem Auto zu erreichen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anreise mit der Bahn. Am einfachsten gestaltet sich diese über Hamburg und Lübeck. Auf der Strecke über Hamburg und Lübeck nach Kopenhagen erreichen Sie den Zielbahnhof Burg oder Puttgarden ohne Probleme. An den Bahnhöfen halten in der Regel alle IC/ICE-Züge der Deutschen Bahn.

Boot mieten > Deutschland > Ostsee - Fehmarn

Boot mieten auf Fehmarn

36 Boote zu chartern

30137 Bewertungen

Der Preis hängt von Saison und Dauer der Vermietung ab Preis ansehen (Datum wählen)
Der Preis hängt von Saison und Dauer der Vermietung ab Preis ansehen (Datum wählen)
Der Preis hängt von Saison und Dauer der Vermietung ab Preis ansehen (Datum wählen)
Der Preis hängt von Saison und Dauer der Vermietung ab Preis ansehen (Datum wählen)
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.