Boot mieten in Griechenland

Boot mieten in Griechenland - Wissenswertes

Mieten Sie ein Boot in Griechenland und genießen Sie das herrliche Klima gepaart mit türkisfarbenen Wasser. Wo auch immer Sie sich für einen Bootscharter in Griechenland entscheiden, es erwarten Sie an jedem Küstenabschnitt wunderschöne Naturkulissen sowie Orte, die mit ihrem griechischen Charm überzeugen. Segeln Sie auf dem Saronischen Golf in Griechenland, einem Teil der Ägäis und somit des Mittelmeeres. Besuchen Sie die historische Hauptstadt Athen und entdecken Sie einige der ältesten Denkmäler Europas. Oder steuern Sie paradiesische Inseln vulkanischen Ursprungs, wie die sensationelle Insel Santorini auf den Kykladen, an.

Häfen und Marinas für Ihren Bootscharter in Griechenland

In Griechenland stehen Ihnen viele Häfen und Marinas für Ihren Bootscharter zur Verfügung. Angefangen bei der Hauptstadt Athen bis hin zu den zahlreichen Inselgruppen.

In Athen können Sie in den folgenden Marinas ein Boot mieten:
Marina Kalamaki
Flisvos Marina
Agios Kosmas Marina

Andere Orte auf dem Festland sind:
Nord-Griechenland
Thessaly
Attische Riviera
West-Griechenland

Sie können auch auf den Kykladen, Sporaden, Ionischen Inseln und dem Dodekanes sowie am Saronischen Golf Boote chartern.

Sie können aus einer Vielzahl unterschiedlicher Bootstypen wählen: darunter fallen Segelboote, Motorboote, Katamarane, Yachten, Segelschiffe und Rib-Boot (Rigid Inflatable Boats).

Liegegebühren werden in Griechenland im Vergleich zu anderen europäischen Reisezielen selten erhoben. Wenn Sie jedoch gebeten werden, eine Gebühr zu bezahlen, sind es oft nicht mehr als 20 €.

Klima und Wetterbedingungen in Griechenland

Ab Mai können Sie bei milden Temperaturen um die 20 ° C in Griechenland segeln. Höchsttemperaturen von bis zu 30 ° C werden in den Monaten Juli und August erreicht. In Athen tummeln sich aufgrund des guten Wetters im August jede Menge Touristen. Wenn Sie eine ruhige Zeit an Bord und in den Städten bevorzugen, ist der Spätherbst vermutlich die bessere Reisezeit für Sie.

Wenn Sie während der Sommermonate in Griechenland segeln, ist der Meltemi der vorherrschende Wind. Der Meltemi, ein Nordwind, weht von April bis Oktober, bläst aber im August am stärksten. Er wird als angenehm kühl empfunden und bringt stets heiteres Wetter mit sich. In Gebieten wie den Kykladen finden Sie stärkere Winde vor, da die Inseln nicht vom Festland umgeben sind. Die Windstärke um die Kykladen beträgt normalerweise 5-7. Während beispielsweise auf den Ionischen Inseln Windstärken von 2-5 erreicht werden.

Sofern Sie kein erfahrener Segler sind, empfehlen wir in der Regel, mit einem Skipper zu segeln. Sie müssen sich nicht nur weniger Gedanken über Wetter und Windrichtung machen, sondern können auch ganz entspannt die Füße hochlegen und die Aussicht genießen! Ein Skipper ist auch eine gute Alternative, um mehr über das Segeln zu lernen und kann zugleich eine gute Möglichkeit für Anfänger sein, ihr Know-how zu verbessern.


Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Bootscharter in Griechenland

Athen besuchen oder auf dem Saronischen Golfs segeln? Ihre erste Priorität sollte die Akropolis und der Parthenon in Athen sein. Athen ist ein historisches Wahrzeichen für Europa und beherbergt immer noch viele seiner alten Schätze und Gebäude. Das Zentrum hat auch viele schöne Bars, Restaurants und Cafés zur Stärkung nach Ihrer Sightseeing-Tour!

Auf den Ionischen Inseln finden Sie beliebte Partylocations wie Kavos und Korfu-Stadt - perfekt für diejenigen, die ausgiebig feiern oder eine private Bootsparty veranstalten möchten. Es gibt dort aber auch atemberaubende Strände und ruhige Buchten, wo Sie unter der Sonne Griechenlands entspannen können, während die nach frischen Meersalz duftenden Wellen auf den perlweißen Sand treffen. Unser Tipp: Myrtos Beach auf Kefalonia ist ein persönlicher Favorit von uns!

Die Inseln vor der Ostküste Griechenlands, wie beispielsweise die Sporaden, sind von wunderschönen Sand- und Kiesstränden umgeben - hervorragend zum Baden und Schnorcheln geeignet. Auf den Inseln finden Sie historische Gebäude, Kirchen und Festungen, die dazu einladen, sich in der griechischen Archäologie und Architektur zu verlieren.

Die Kykladen besitzen pulsierende Städte mit viel Nachtleben, vor allem im Sommer, sowie einzigartige Sehenswürdigkeiten wie die schneeweißen Windmühlen von Kato Mili auf Mykonos. Santorins blaue Kuppelkirchen sind das perfekte Postkartenmotiv. Die Insel ist aufgrund ihres fruchtbaren Bodens auch für ihren ausgezeichneten Wein bekannt. 


Tipps für Ihre Anreise nach Griechenland

Wir haben für Sie die Flughäfen aufgelistet, die sich in der Nähe unsere Charterbasen in Griechenland befinden. 

Athen, Attische Riviera und die Küste des Saronischen Golfes: Athens International Airport (ATH)

West-Griechenland
Hafen von Kyllini: Flughafen Araxos (GPA)
Preveza, Palairos und Lefkada: Aktion Airport (PVK)

Nord-Griechenland
Thessaloniki und Makedonien: Thessaloniki International Airport "Macedonia" (SKG)

Ionische Inseln
Korfu: Internationaler Flughafen Korfu (CFU)
Kefalonia: Internationaler Flughafen Kefalonia (EFL)

Sporaden
Skiathos und Skopelos: Skiathos Internationaler Flughafen (JSI)

Kykladen
Paros: Flughafen New Paros (PAS) - Bitte beachten Sie, dass dieser Flughafen nur zu anderen griechischen Zielen fliegt.
Mykonos: Mykonos Internationaler Flughafen (JMK)
Santorin: Santorin (Thira) Internationaler Flughafen (JTR)
Boot mieten > Boote > Griechenland
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.