Boot mieten in Istrien

Boot mieten in Istrien - Wissenswertes

Istrien ist die größte Halbinsel an der nördlichen Adria und besitzt eine Fläche von etwa 3500 km². Während der Name auf die “Histrier“ zurückgeht, die in dieser Region in der Antike lebten, gehört Istrien heute zu gleich drei verschiedenen Staaten: Der größte Teil mit ca. 90 % der Fläche zählt zu Kroatien, der kleine Landstrich um die Ortschaft Muggia zu Italien und ein Teil des Nordens zu Slowenien. Die kroatische Stadt Pula, an der Südspitze Istriens mit ca. 57.000 Einwohnern, stellt die größte Stadt der Halbinsel dar. Wie ganz Kroatien, war Pula bis 1991 ein Teil Jugoslawiens und ist heute offiziell zweisprachig: Neben kroatisch gilt italienisch als zweite Amtssprache. Pula ist wegen seiner Lage im Norden von Kroatien ein idealer Ausgangspunkt für Segler. Mieten Sie ein Boot in Istrien und starten Sie Ihren Yachtcharter beispielsweise in Pula und erkunden Sie die traumhafte Inselwelt Kroatiens.

Häfen und Sehenswürdigkeiten in Istrien

Das Wahrzeichen von Pula, der geschichtsträchtigsten Stadt Istriens, ist das unter Kaiser Augustus vor etwa 2000 Jahren erbaute Amphitheater, das 23.000 Menschen Platz bot. In dieser eindrucksvollen Ruine, die zugleich das sechstgrößte Amphitheater überhaupt darstellt, ist heute noch eine Tribüne für 5.000 Personen vorhanden. Regelmäßig finden hier Opernaufführungen, Theaterstücke, das jährliche Pula Film Festival im Sommer sowie Konzerte internationaler Musikstars wie Sting, Julio Iglesias, Elton John und Joss Stone statt. Darüber hinaus ist eine Besichtigung der Dauerausstellung über die Wein- und Olivenproduktion in den unterirdischen Räumen der Arena empfehlenswert. Istrien bietet für Ihren Urlaub auf einem Boot ein wunderbares Gesamtpaket: Segeln Sie auf einem Katamaran die herrliche Küste entlang und entdecken Sie die Geschichte und ausgezeichnete Gastronomie während Ihrer Landgänge.

Besonders im nördlichen und mittleren Teil Istriens können Sie reizvolle Landschaften und Küstenabschnitte von Ihrem Boot aus entdecken, wo viele Orte auf markanten Hügeln liegen. Die Bevölkerung lebt vom Tourismus und der Landwirtschaft, wobei vor allem der Weinbau intensiv betrieben wird. Der leicht bittere, gelbe bis grünliche „Malvazija“ sowie der „rote Teran“ werden hier gekeltert. Darüber hinaus sind die Istrischen Pilzspezialitäten erwähnenswert: Sowohl die zu den besten der Welt zählenden Trüffel in der Region Motovun als auch der Kaiserling sind hier äußerst beliebt und werden hoch geschätzt.

Für ein Erlebnis außerhalb der Stadt können wir Ihnen das Naturschutzgebiet Zlatni rt empfehlen: Der größte botanische Garten Istriens mit über 100 Jahre alten mediterranen und exotischen Bäumen wie Zypressen, Pinien und asiatischen Ginkobäumen ist bequem auf Fuß- und Radwegen erkundbar, welche zu mehreren Picknickplätzen und Badestränden führen. Dieser sehenswerte Naturpark liegt ca. 40 km von Pula entfernt. Abgesehen von der intakten Natur, machen auch das sonnenverwöhnte Klima und die abwechslungsreichen Küstenlandschaften Istrien zu einem beliebten Ziel für Ihren Bootsurlaub. 

Auch der nahegelegene Nationalpark Brijuni, als kleine Inselgruppe nur wenige km von Pula entfernt, ist zweifellos einen Abstecher auf Ihrem Boot wert: Bestehend aus 14 Inseln, steht dieser unter Naturschutz und lädt mit seiner Gesamtfläche von ca. 30 km² zum Abschalten und Entspannen ein. Allerdings kann hier nur die größte Insel, Veli Brijun, frei besucht werden. Hotelanlagen und ein weitläufiges Tiergehege sind hier ebenso vorhanden wie ein Hafen, der die Schiffsverbindungen nach Pula ermöglicht.

Klima und Windverhältnisse in Istrien

Das milde, mediterrane Klima mit vielen Sonnentagen bietet zwischen April und Oktober hervorragende Bedingungen für einen Segelurlaub in Istrien mit einer Wassertemperatur von etwa 22 Grad. Auch die Windverhältnisse sind im Sommer für Segelanfänger ideal, jedoch nicht zu unterschätzen, je weiter man aufs Meer hinausfährt. Gut ausgestattete Marinas finden Sie hier überall an der gesamten Küste.

Tipps für Ihre Anreise nach Istrien

Pula ist auf sehr vielfältige Art und Weise zu erreichen, sodass Ihnen hier unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung stehen:
Die Istrianische Staatsbahn ist seit 1876 an die historische Südbahn Wien-Triest angeschlossen. Infolgedessen lässt sich Pula bequem von Triest per Zug oder Bus bereisen.

Des Weiteren stellt Pula den südlichen Endpunkt der Autobahnen A8b (Rijeka) und A9 (Umag) dar. Von Süddeutschland oder Österreich aus werden nur 4-6 Stunden benötigt, um Pula in Ihrem PKW zu erreichen.

Nicht zu vergessen ist hier natürlich der internationale Flughafen, der sowohl von regulären als auch von günstigeren Airlines angeflogen wird: Von Deutschland aus können Sie mit unterschiedlichen Fluggesellschaften wie Ryanair, AirBerlin oder Easyjet aus verschiedenen Städten wie beispielsweise Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, München, etc. zügig nach Pula gelangen, falls Ihnen die Autofahrt zu lang erscheint.

Schließlich besteht auch eine Schnellbootverbindung zwischen Pula und Venedig, Rijeka sowie weiteren istrianischen Hafenstädten. Schließlich bildet der EuroVelo 9 für die naturliebenden Ausdauersportler unter Ihnen eine Möglichkeit nach Pula zu glangen: Dieser führt von Danzig an der Ostsee durch Polen, Tschechien, Österreich, Slowenien und Kroatien bis nach Pula als Endpunkt dieser über 1300 km langen Strecke.

Segelroute für Istrien

Lust auf einen Segeltörn in Istrien? Lesen Sie in unserem Blog einen Routenvorschlag für Istrien.

Kundenbewertungen zu Istrien

35 Bewertungen

Alle Bewertungen

Boot mieten > Boote > Kroatien > Istrien
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.