Boote und Yachten einfach und preisgünstig mieten

Boot mieten an der Kiel

1-14 von 14

Kundenbewertungen zu Ostsee - Kiel

4 Bewertungen

  • Es wurde kein Kommentar eingegeben
    Bewertung

    mietete ein/e Grand Inflatable boats 520 NL

    Bewertet am 13.06.2016

  • Es wurde kein Kommentar eingegeben
    Bewertung

    mietete ein/e Brig Eagle 650

    Bewertet am 06.07.2016

  • ACQUA Strande Yachthotel
    Bewertung

    mietete ein/e Custom EMH 530

    Bewertet am 27.06.2017

  • Es wurde kein Kommentar eingegeben
    Bewertung

    mietete ein/e Bavaria 30 Cruiser

    Bewertet am 09.09.2015

Boot mieten Kiel - Wissenswertes

Die Stadt Kiel mit der gleichnamigen Bucht liegt vor der Küste Schleswig-Holsteins im deutschen Teil der Ostsee. Kieler Bucht, Eckernförder, Flensburger Förde, Fünen, Dänische Südsee und Schlei - tolle Reviere für eine unvergessliche Zeit auf einem Boot und dazu noch ideale Bedingungen. Dort erwarten Sie geschützte Buchten, tolle Ankerplätze, kilometerlange Sandstrände und interessante Städte. Mieten Sie ein Boot ab Kiel und entdecken Sie die kulturelle und natürliche Vielfalt dieser Urlaubsregion. Genießen Sie einen herrlichen Törn, der bei nahezu jedem Wetter möglich ist.
 

Marinas und Häfen für Ihren Bootscharter in Kiel

Die Hafen-City Kiel verfügt über eine gut entwickelte Infrastruktur in ihren Häfen. Es erwartet Sie eine Vielzahl moderner, gut ausgestatteter Marinas und Häfen mit ausreichend Liegeplätzen und einem tollen Angebot an Charterbooten. Mieten Sie ein Boot Ihrer Wahl und entdecken Sie die Kieler Bucht mit all ihren Sehenswürdigkeiten aus einer ganz besonderen Perspektive. Segelboote, Motorboote, Yachten und sogar Segelschiffe mieten können Sie in einer der folgenden Marinas bzw. Häfen in Kiel:

  • Marina Wendtorf
  • Hafen Baltic Bay
  • Sporthafen Düsternbrook
  • etc.
 

Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Bootscharter in Kiel

Der Kieler Hafen ist der drittgrößte Hafen Deutschlands und somit Ausgangspunkt vieler Transportschiffe, Passagierschiffe von Göteborg (Stena Line) & Oslo (Color Line) und Kreuzfahrtschiffe. Ein Besuch des Hafens ist absolut empfehlenswert, um die beeindruckenden Schiffe zu bestaunen - am besten vom eigenen Boot aus.


Die Howaldtswerke-Deutsche Werft (HDW) ist eine der fortschrittlichsten der Welt und wurde seit dem 2. Weltkrieg für die Herstellung von U-Booten genutzt. In Kiel gibt es zahlreiche Museen, besonders sehenswert ist die Hafenpromenade, auf der man von der Innenstadt aus einige Kilometer entlang spazieren kann und zahlreiche Restaurants vorfindet. Mieten Sie ein Boot Ihrer Wahl und entdecken Sie Kiel sowohl von der Wasserseite aus als auch an Land. 

Höhepunkt des Jahres ist ohne Zweifel die Kieler Woche, die seit dem 19. Jahrhundert zelebriert wird und inzwischen eine der größten Segelsportereignisse der Welt ist. Ca. 3 Millionen Besucher lockt die Kieler Woche jedes Jahr an. Höhepunkt ist natürlich die Windjammerparade, bei der über 100 Traditionssegler und Yachten durch die Kieler Bucht ziehen. In der gesamten Innenstadt gibt es Bühnen mit Live-Musik, Theater, auf dem Rathaus Markt gibt es einen internationalen Markt mit Köstlichkeiten aus aller Welt und Konzerten. Wer zur Kieler Woche ein Boot mieten möchte, sollte sich schnell entscheiden, denn viele wollen dieses besondere Ereignis einmal von der Wasserseite aus erleben.

Teilen Sie mit Familie oder Freunden dieses besondere Erlebnis, die Ostseestadt Kiel mit einem eigenen Boot zu erkunden. Auf einer Fahrt durch den Hafen sehen Sie das Zentrum der Stadt. Und wer raus aus der Stadt möchte, dem sei ein Ausflug in die Kieler Förde empfohlen. Denn auch außerhalb der Kieler Woche ist die nordische Stadt einen Besuch wert, in Schilksee, Strande und Laboe finden Sie wunderbare Strände, die Sie im Sommer ansteuern können und an denen Sie baden und im Frühling und Herbst die herrliche frische Luft genießen können. Einen Besuch ist auch das Ehrenmal in Laboe wert, von dem aus Sie einen herrlichen Panoramablick auf die Kieler Bucht genießen können. Gleich daneben befindet sich ein altes U-Boot, das als begehbares Museum eingerichtet wurde und nicht nur für Kinder ein spannendes Erlebnis ist.

Klima- und Wetterverhältnisse in Kiel

Die beste Reisezeit für einen Bootscharter in der Kieler Bucht ist während der warmen Monate Mai bis September. Das Revier befindet sich in der gemäßigten Klimazone und das Wetter ist teilweise stark maritim geprägt. Der Sommer fällt mit durchschnittlichen 20 °C eher mild bis warm aus. In den Sommermonaten finden Sie stabile Hochwetterlagen mit beständigem Wind (3 bis 4 Bft.) vor. Charakteristisch für diese Region ist der schnelle Wechsel des Wetters. Dieses kann sich überraschend ändern, wodurch mitunter hohe Wellenberge entstehen. Wenn der Wind auf Ost dreht, ist immer Vorsicht geboten. Empfehlenswert ist demnach, regelmäßig den Wetterbericht und die Windvorhersage abzuhören. In den Herbstmonaten kühlt das Meer durch die kontinentalen Ostwinde schnell ab. Bedingt durch die Härte des Winters friert die Wasseroberfläche teilweise sogar zu. Der Winter ist mit -1°C relativ kühl.

Anreise nach Kiel

Da es seit Ende Oktober 2006 keine Linienverbindungen nach bzw. von Kiel mehr gibt, bietet es sich an nach Hamburg oder Bremen zu fliegen und vorn dort per Bahn oder Mietwagen nach Kiel zu fahren. Vom Hamburger Flughafen ist Kiel in ca. 1,5 Stunden mit dem Flughafenbus Kielius ebenfalls gut zu erreichen. Der Bus verkehrt täglich bis zu 19 Mal zwischen Kiel und dem Hamburger Airport.
 
Kiel ist zudem auch gut mit dem Auto erreichbar und gut an das Autobahnnetz angebunden. Von der A24 (aus Richtung Berlin) kommend, empfiehlt sich die Nutzung der A21 ab Schwarzenbek, um Hamburg und den staugefährdeten Elbtunnel zu umfahren. Aus dem Nordosten kommend hingegen die A20, dann bei Lübeck weiter über die A21. Wer aus dem Süden anreist, verlässt  die A7 am Dreieck Bordesholm und fährt auf der A215 bis Kiel.

Eine weitere Alternative, um in die Hafenstadt zu gelangen, ist die Bahn. Der Kieler Hauptbahnhof ist mit dem (ICE)-Eisenbahnnetz verbunden, wobei zahlreiche Verbindungen aus dem Süden in Hamburg enden, mit Ausnahme von einigen ICE-Direktverbindungen, sowohl aus dem Süden kommend, als auch aus dem Osten wie beispielsweise Leipzig und Berlin. Züge von Hamburg zum Kieler Hauptbahnhof verkehren stündlich.
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.