Boot mieten in Nizza

Kundenbewertungen zu Côte d’Azur - Nizza

14 Bewertungen

Alle Bewertungen

Boot mieten Nizza – unsere Tipps


 Nizza, die bekannte Blumenstadt an der Côte d’Azur, ist nicht nur durch das wunderbare Stadtbild mit zahlreichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert bekannt, sondern bietet zudem ein wahres Segelparadies für Sommerurlauber. Das azurblaue Meer mit Blautönen von kräftigem Türkis bis hin zu einem kräftigen Blau, verleihen der Umgebung ihren einzigartigen Charme. Vor einer unvergesslichen Segelkulisse erleben Sie den frischen Duft der Pinienwälder, dem französischen Lavendel und natürlich der leckeren Croissants. Die Côte d’Azur bildet ein Paradies für Genießer und Liebhaber von verlassenen Stränden und Buchten. Erleben Sie die Leichtigkeit des südfranzösischen Lebens von der Wasserseite aus. Wer sich in Nizza ein Boot mieten möchte, der kann die schönsten Gegenden der Côte d’Azur mit dem Segel- oder Motorboot entdecken und einige unvergessliche Tage an der Französischen Riviera erleben. Bei Nautal finden wir mit Sicherheit das ideale Boot für Sie und Ihren Urlaub!


Häfen und Sehenswürdigkeiten in Nizza


 Fällt das Stichwort Côte d’Azur, denken die meisten von uns an Luxus, Superyachten und VIP’s. So ist es wohl auch in Nizza, insbesondere im Sommer, wenn viele der Schönen und Reichen sich nach Strandurlaub, Sonne und Meer sehnen. Aus diesem Grunde sind die Liegeplätze in Nizza, so wie an allen Orten der Côte d’Azur, vergleichsweise teuer. Dafür beschert die französische Mittelmeerküste seine Besucher jedoch mit einer langen Tradition als Charter-Revier und einigen der besten Yachthäfen der Welt.

Die bekannteste Marina in Nizza ist Baie des Anges. Von Weiten ist diese leicht durch vier riesige geschwungen gebaute Appartement-Häuser erkennbar, welche bei Mistral besonderen Schutz bieten. Die Marina verfügt über 540 Liegeplätze für Boote mit einer Länge von 6-35 Metern. Die Strandnähe, die optimalen Serviceleistungen und die vielen angrenzenden Restaurants machen einen Aufenthalt an der Marina Bai de Anges zu einem schönen Erlebnis.

Eine zweite Marina befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Flughafen, der Port Saint-Laurent-du-Var. Diese Marina verfügt über ungefähr 1000 Liegeplätze und ein ebenso grandioses Angebot an nahegelegenen Einkaufsmöglichkeiten und netten Restaurants. Von dort aus starten viele Segler zu einem Törn entlang der Küste bis zum Cap Ferrat, nach Monaco oder Cannes oder aber einem Ausflug nach Korsika.

Doch auch in Nizza selbst gibt es einiges zu sehen. Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Nizzas ist zum Beispiel die Altstadt, die Vieux Nice. Lassen Sie sich von den verwinkelten Gassen, kleinen Boutiquen und verträumten Plätzen verzaubern. Der täglich stattfindende Blumenmarkt „Marché aux Fleurs“ inmitten der Altstadt ist ein herrliches Erlebnis und wohl der Grund für den bekannten Ruf Nizzas als „Blumenstadt“. Wer eine kleine Wanderung auf den Burgfelsen „Colline du Château“ unternehmen möchte, der wird am Gipfel mit einem einmaligen Ausblick über die Strandpromenade, die Altstadt und den hinteren Teil der Stadt belohnt werden. Von der Burg selbst ist jedoch leider nicht mehr viel erhalten, bis auf ein paar wenige Fundamentreste. Wenn Sie das tolle Flair Nizzas einfangen möchte, dann sollten Sie auf keinen Fall einen Spaziergang entlang der Promenade des Anglais versäumen. Hier befinden sich zahlreiche Prachtbauten, die zwischen 1822 und 1824 erbaut wurden. Auch auf dem „Cours Saleya“, dem weltberühmten Marktplatz Nizzas lassen sich tolle Häuser im Stil der Belle Epoche bestaunen, eine Epoche, die in etwa von 1884 bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs reichte.

Ein besonderes Highlight ist ein Besuch der Notre-Dame de Nice. Diese Kirche wurde von 1864-1868 im gotischen Stil errichtet und verfügt über eine barocke Schönheit. Zwei riesige Kirchtürme am Eingangsportal und ein großes Rundfenster mit wunderschönen Buntgläsern prägen das Aussehen der Notre-Dame de Nice.

Für die Strandliebhaber unter Ihnen gibt es einige kostenlos zugängliche Sandstrände an der Promenade des Anglais. Durch die Pachtung vieler Strände durch Hotels, wird leider an vielen anderen Stränden Eintritt verlangt. Wer dennoch auf Erholung und Entspannung in freier Natur nicht verzichten möchte, der kann auf die mehr als 300 Hektar Parks und Gärten ausweichen. Parks wie „Colline du Château“ oder „Promenade du Paillon“ bieten grüne Oasen inmitten des Stadtlebens, die zum Sport treiben, einem Treffen mit Freunden oder zum Entspannen einladen. Besonders die Promenade du Paillon ist in den Sommermonaten stark besucht, da diese sich im Herzen Nizzas befindet und ihre Besucher mit vielen unterschiedlichen Wasserspielen, welche in den Boden des Parks eingebaut wurden, anlocken.


Klima und Windverhältnisse in Nizza


 Die optimalen Segelbedingungen rund um Nizza machen den berühmten Ort an der Côte d’Azur zu einer beliebten Segeldestination. Hier herrscht ein angenehmes Klima mit über 300 Sonnentagen im Jahr. Die beste Zeit zum Segeln sind die Monate von Mai bis Oktober. Die vorherrschenden Winde in den Sommermonaten sind thermische Land- und Seewindzirkulationen. Häufig weht der Garbi, ein Wind aus südwestlicher Richtung, welcher thermisch verstärkt wird. Unter Tiefdruckeinfluss kann er leicht Windstärken von 6-7 Bft. erreichen. Weniger häufig kommt es in Nizza zum Schirokko, dem heißen Südwind, der aus der Sahara kommt und roten Staub mit sich bringt, der unter Umständen die Sichtverhältnisse verschlechtern kann. Nicht zu unterschätzen ist jedoch der Mistral, der allerdings zumeist in den Wintermonaten bläst.

Anreise


 Eine Anreise nach Nizza lässt sich sehr einfach über den Flughafen von Nizza gestalten. Die Lage direkt am Meer, wird Ihnen nicht nur bei Ihrer Anreise einen wunderbaren Blick über die Küste bescheren, sondern verkürzt zudem noch die Fahrtzeit zur Marina. In nur 20 Minuten ist der Hafen von Nizza entweder mit einem persönlichen Transfer oder mit dem SNCF-Zug erreicht.

Auch eine Anreise mit dem Bus oder der Bahn ist möglich. Der Fernverkehrsbahnhof „Gare de Nice-Ville“ befindet sich direkt im Stadtzentrum und TGV-Züge aus Paris, Brüssel, Lyon, Marseille und Cannes halten hier täglich. Aus Köln benötigt man in der Regel ungefähr 10 Stunden für die Anreise mit einem Umstieg in Paris. Eine Anreise mit dem Fernbus ist auch möglich und stellt die wohl günstigste, jedoch auch teuerste Alternative dar. Diese halten direkt am Terminal 2 des Flughafens in Nizza.

Wer in Nizza ein Boot mieten, jedoch trotzdem flexibel sein möchte, der kann mit dem Auto über die Autoroute 8 nach Nizza anreisen. 
Boot mieten > Boote > Frankreich > Côte d’Azur - Nizza
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.