Neu! Die Nautal Garantie ist jetzt bei jeder Buchung eingeschlossen
Boot mieten > Italien > Sardinien

Boot mieten auf Sardinien

674 Boote zu chartern

Urlaubermagnet Sardinien


Nachdem Sie mit einem gemieteten Boot bei herrlichem Sonnenschein unbewohnte Inseln, weiße Sandstrände und bezaubernde Fischerdörfer passiert haben, taucht die Sonne am Ende des Tages langsam am Horizont in glitzerndes Wasser ein. Das könnte Ihr Tag auf Sardinien sein, der Insel mit einzigartigen Naturwundern, die man so heute vermutlich nicht mehr erwarten würde. Sardinien ist ein richtiges Traumreiseziel. Die Mittelmeer-Insel ist ganz anders als das italienische Festland. Die Entfernungen zwischen den Ortschaften sind deutlich größer, ein Land von einer schier unendlichen Weite zieht die Urlauber magisch in seinen Bann. Aus diesem Grund macht es Sinn, sich ein Boot zu mieten und Sardinien in seiner prachtvollen Schönheit zu entdecken. 

Die schönsten Küstenregionen auf Sardinien – Insel mit Karibik-Flair


Ein Bootsausflug auf Sardinien ist eine tolle Gelegenheit, um die Insel kennenzulernen. An den Häfen gibt es mehrere Betreiber, die Ausflüge zu den schönsten Plätzen anbieten. Hier erfahren Sie, mit welchen Preisen Sie für einen Tag oder Wochenende rechnen müssen und für wie viele Personen es Platz gibt. Die Anbieter verraten Ihnen, auf welche Weise Sie besonders günstig zu Ihren favorisierten Orten kommen.

  • Grande Pevero
  • Stintino
  • Cala Brandinchi
  • Cala Luna


Mit ihrem puderzuckerweißen Sand und dem smaragdgrünen Wasser erobert die berühmte Costa Smeralda die Herzen der Romantiker im Sturm. Aus diesem Grund macht die Miete eines Bootes auf alle Fälle Sinn. Ein Highlight in dieser Region ist der gepflegte Strand Grande Pevero, der mit den farbenfrohen Blumen in den Privatgärten eine reizende Umgebung zu bieten hat. Eine Attraktion im Nordwesten des Landes ist der Strand von Stintino, der mit seinem türkisfarbenen Meer echtes Karibik-Feeling aufkommen lässt. Die Cala Brandinchi im nordöstlichen Teil Sardiniens ist mit ihren kleinen Dünen ein richtiger Blickfang. Mit der Grotte und den imposanten Felsen im Hintergrund gehört die Cala Luna zu den Top-Hotspots für einen Bootsausflug an der Ostküste.


Marinas und Häfen für Ihren Bootscharter


Auf Sardinien erwarten Sie viele verschiedene Häfen, angefangen bei luxuriösen Yachthäfen bis hin zu kleinen Fischerhäfen. Ganz gleich, ob Sie sich dafür entscheiden, ein Motorboot oder eine Yacht zu chartern, in Sardinien finden Sie, wonach Sie suchen. Die Häfen, in denen Ihnen Boote zur Verfügung stehen, sind hier in der Reihenfolge von Norden nach Süden aufgeführt:


Klima und Wetterbedingungen


Auf Sardinien erwartet Sie ein typisch mediterranes Klima: warm und trocken mit langen Sommern und milden und gemäßigten Wintern. Als Insel weist Sardinien jedoch ihre eigenen charakteristischen Besonderheiten auf. Dazu zählt die geringe Niederschlagsmenge: Der regenärmste Ort Italiens befindet sich im Süden der Insel und heißt Capo Carbonara. Die Temperaturen auf Sardinien können im Sommer problemlos  35 º C erreichen. Kombiniert mit wenig Niederschlag herrschen perfekte Segelbedingungen. Die Monate Mai bis Oktober halten täglich viele Sonnenstunden und gutes Wetter für Sie bereit. Perfekt, um sowohl Ihren Törn als auch die traumhaften Strände in vollen Zügen auszukosten. Die Winde sind ein weiteres Merkmal von Sardinien. In der ganze Region herrschen stetige Winde. Die Intensität der Winde Mistral und Scirocco sorgt vor allem bei Bootsfreunde, die sich ein Segelboot oder einen Katamaran auf Sardinien mieten für besonders viel Freude. Wer auf der Suche nach einer wahren Herausforderung  ist, findet diese im Norden, wo sich die Inselgruppe La Maddalena befindet. Im gesamten Gebiet können starke Luftströmungen vorkommen, die in die Bocche di Bonifacio geleitet werden und somit sehr starke Winde und raue See mit sich bringen.

Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Bootscharter 


Auf Sardinien haben Sie die Wahl, wie Sie Ihren Urlaub auf dem Wasser gestalten wollen. Es gibt zahlreiche tolle Häfen an denen Sie anlegen und bei einem Landgang die Gegend erkunden können. Wer die unberührte Natur des Nordens sucht, kann die mehr als 60 Inseln und Felsen des Archipels La Maddalena umrunden. Das gesamte Areal steht unter Naturschutz und bewahrt so die spektakulären Wunder der Meeresflora und -fauna. Wer auf der Suche nach Ruhe, Traumstränden und malerischer Umgebung ist, sollte unbedingt in Cagliari ein Boot mieten! Die raue und Wilde Küste, die nach Villasimius führt, wird Sie begeistern. Dort angekommen, befindet sich ein kleines charmantes Dorf, das den Zauber echter sardischer Kultur bewahrt hat. Entlang der Küste liegen wunderschöne Strände, prähistorische Turmbauten sowie ein wildes Hinterland. Wer es liebt, seine Zeit an weißen Sandstränden oder auf kristallklarem Wasser zu verbringen und sich zudem gerne ins farbenfrohe Getümmel begibt, sollte unbedingt Porto Rotondo und Porto Cervo ansteuern. Das ganze Gebiet der Provinz Olbia, insbesondere die Costa Smeralda, bietet bezaubernde Orte, an denen Sie den Tag genießen und sich nach Sonnenuntergang ins pulsierende Nachtleben stürzen können.

Nützliche Tipps für Ihre Anreise nach Sardinien


Sardinien ist sowohl mit der italienischen Halbinsel als auch mit Europa gut verbunden. Nationale und internationale Flüge landen auf den Flughäfen von Cagliari-Elmas, Alghero-Fertilia und Olbia-Costa Smeralda. Zahlreiche Fähren steuern die zweitgrößte Insel des Mittelmeeres von Häfen wie Neapel, Genua, Livorno, Palermo, Civitavecchia, Barcelona oder ​​Marseille an. 


Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.