Boot mieten in St. Vincent und die Grenadinen

Boot mieten St. Vincent und die Grenadinen - unsere Tipps


St. Vincent und die Grenadinen ist ein Inselstaat der Karibik und besteht aus der Insel St. Vincent und den 32 kleinen Inseln der nördlichen Grenadinen. Nur neun Inseln, einschließlich der Hauptinsel St. Vincent, sind bewohnt und vom Massentourismus weitgehend verschont. Die Inseln bilden ein wahres Urlaubsparadies für all diejenige, die Ruhe und Enspannung in der Karibik suchen. Dem häufigen Niederschlag auf der Insel und der damit verbundenen dichten, grünen Vegetation, verdankt die Insel den Namen „Smaragdinsel“. Die ganz besondere Mischung aus tiefem Urwald, leuchtenden Korallenriffen und wunderbaren Sandstränden, macht die Insel zu einem einmaligen Ziel für Segler. Die einmalige naturelle Vielfalt ist wohl auch dafür verantwortlich, dass der bekannte Film „Fluch der Karibik“ auf St. Vincent gedreht wurde. Mieten Sie sich bei Nautal einen Katamaran oder ein Segelboot und erkunden Sie St. Vincent und die Grenadinen von der Wasserseite aus. Lassen Sie sich von der wunderbaren Umgebung, den langen Sandstränden und den großen Luxushotels verzaubern!

Häfen und Sehenswürdigkeiten auf St. Vincent und den Grenadinen


St. Vincent ist der optimale Startpunkt auf einem Segeltörn zur Erkundung der Grenadinen. Von hier aus können Sie die Häfen Bequia, Mustique, Canouan, Mayreau, Union Islands und die Tobago Cays ansteuern und die gesamte naturelle Vielfalt der Karibik erleben. In Bequia sollten Sie in jedem Fall die Ruhe und Gelassenheit der Stadt am Strand genießen. Entspannen Sie am sonnigen, menschenleeren Sandstrand und erfrischen Sie sich im klaren, türkisblauen Wasser. Wenn Ihnen größere und belebte Städte lieber sind, dann sind die Orte Mustique und Canouan genau das Richtige für Sie. Hier befinden sich riesige Luxushotels und Ortschaften wie Charlestown auf Canouan, mit wunderbaren Boutiquen und Restaurants. Kehren Sie unbedingt in einer Gaststätte in Charlestown ein und probieren Sie ein typisches, leckeres Fischgericht. Wenn Sie auf Mayreau oder den Tobago Cays ankern, dann können Sie hier das typische karibische Flair erleben. Ankern Sie zum Beispiel in Salt Whistle Bay auf Mayreau und lassen Sie sich von dieser paradiesischen Umgebung verzaubern! Der Tobago Cays Marine Park bildet ein sehr beliebtes Ziel für Segler. Hier können Sie die ganze Schönheit der Karibik hautnah erleben: kleine Wasserschildkröten, atemberaubend schöne Korallenriffe und kunterbunte Fische; Dieses wahnsinnig tolle Erlebnis sollten Sie sich in keinem Fall entgehen lassen. Ein weiterer interessanter Ort, den Sie auf Ihrem Segeltörn auf St. Vincent und den Grenadinen nicht verpassen sollten, ist St. Georges. Diese Hafenstadt beeindruckt durch ihre traditionelle, koloniale Architektur und wird jährlich von vielen Touristen besucht. Unternehmen Sie unbedingt auch einen Ausflug in die Hauptstadt und die gleichzeitig größte Stadt des Landes, Kingstown. Ein besonderes Highlight ist hier der riesige botanische Garten, der schon im Jahre 1765 gegründet wurde. Damals wurde er angelegt, um Zuckerrohr anzubauen und sämtliche Pflanzenarten aus allen Teilen der Welt zu erforschen. Heute verzaubert der botanische Garten interessierte Touristen mit einer Pracht aus bunten, exotischen Planzen und einer kräftigen grünen Vegetation. Von Kingstown aus sollten Sie unbedingt zum 38 km entfernten Regenwald an der Nordwestküste der Insel reisen. Hier, inmitten des grünen Paradieses, befinden sich die Dark View Wasserfälle. Um diese zu erreichen, müssen Sie eine kleine, wacklige Brücke aus Bambus überqueren und in den Bambuswald hineinwandern. Der erste Wasserfall befindet sich direkt hinter der Brücke. Wenn Sie auch den größeren der beiden Wasserfälle bestaunen möchten, dann müssen Sie in etwa 1,5 km in den Wald hineinlaufen. Ein Bad in dem herrlich erfrischenden Wasser dieses Naturwunders ist eine unvergessliche Erfahrung!

Klima und Windverhältnisse auf St. Vincent und den Grenadinen


Das tropische Klima auf St. Vincent und den Grenadinen bescherrt der Inselgruppe jährlich Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad. In der Regensaison, zwischen Juni und November, müssen Sie mit Hurrikans rechnen. Deshalb sollte diese Periode für einen Segelurlaub gemieden werden. Die beliebteste Reisezeit liegt zwischen Dezember und Mai. Hier herrscht ein trockenes Wetter und die warmen Temperaturen eignen sich hervorragend für einen Segeltörn. Die starken Atlantikwinde können teilweise für seglerische Herausforderungen sorgen, weshalb die Inselgruppe insbesondere für erfahrene Segler geeingnet ist. 

Anreise


Die Anreise zu den Grenadinen gestaltet sich ein wenig kompliziert. Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen möchten, dann müssen Sie mindestens einen Zwischstopp einlegen. Von Frankfurt am Main aus können Sie zum Beispiel den Flughafen Grantley Adams Airport in Bridgetown, Barbados oder den Hewanorra Airport auf St. Lucia ansteuern. Von hier aus fliegt die Airline Liat den Flughafen St. Vincent an. 

Eine Segelroute für St. Vincent und die Grenadinen


Haben wir Ihr Interesse an der Gegend rund um St. Vincent und den Grenadinen geweckt? Dann schauen Sie sich doch einmal unseren Routenvorschlag auf den Grenadinen an.

Kundenbewertungen zu St. Vincent und die Grenadinen

1 Bewertung

Boot mieten > Boote > Karibik > St. Vincent und die Grenadinen
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.