Boote und Yachten einfach und preisgünstig mieten

Boot mieten auf Teneriffa

1-20 von 74

Bewertungen unserer Kunden

13 Bewertungen

  • Playa de Maska y el Puertito para fondear, Ir también a la Gomera aunque hay muchísimo viento en la travesía, en La Gomera el puerto de Las Vueltas en el Valle del Gran Rey es muy bonito (aunque no hay servicios).

    Maria T. mietete ein/e Beneteau Oceanis 393 (3Cab)

    Bewertet am 28.08.2017

Kundenbewertungen zu Teneriffa

13 Bewertungen

  • Playa de Maska y el Puertito para fondear, Ir también a la Gomera aunque hay muchísimo viento en la travesía, en La Gomera el puerto de Las Vueltas en el Valle del Gran Rey es muy bonito (aunque no hay servicios).
    Bewertung

    mietete ein/e Beneteau Oceanis 393 (3Cab)

    Bewertet am 28.08.2017

  • Los Gigantes, Garachico, Siampark, Masca, Teide, Cueva del Viento, Punta de Teno, Anaga, Candelaria, Sta Cruz, Los Cristianos, Las Teresitas,
    Bewertung

    mietete ein/e Jeanneau Sun Odyssey 39i

    Bewertet am 31.07.2017

  • nicht nach Puerto Los Gigantes. Eine Vorbeifahrt mit Ankern nördlich davon ist besser. La Palma und El Gomera super.
    Bewertung

    mietete ein/e Beneteau Oceanis 41 (3Cab)

    Bewertet am 09.04.2017

  • Nos dio tiempo para Cala Ses Varques, Playa de Es trenc, Porto cristo, Porto Colom, Colonia de Sant Jordi
    Bewertung

    mietete ein/e Janneau Sun Odyssey 519

    Bewertet am 28.08.2017

  • Es wurde kein Kommentar eingegeben
    Bewertung

    mietete ein/e Bavaria 49

    Bewertet am 10.07.2017

Alle Bewertungen

Boot mieten Teneriffa – unsere Tipps

Teneriffa ist als die wunderschöne Vulkaninsel bekannt, die jährlich zahlreiche Urlauber anzieht, die zum Segeln und Tauchen hierher kommen. Nicht umsonst erfreut sich Teneriffa einer solchen Beliebtheit: Seine vielfältige Unterwasserwelt und die ruhigen Strände machen die kanarische Insel zu einem Paradies für den Yachtcharter. Unter der Wasseroberfläche gibt es hier viel zu entdecken. Vulkanische Gesteinsformen, geheimnisvolle Schiffswracks und bunte Korallen, die von Tauchern entdeckt werden wollen. Teneriffa ist die Insel des unendlichen Frühlings und bietet das ganze Jahr über sehr gute Bedingungen zum Segeln und für Wassersportarten wie Surfen, Windsurfen, Kitesurfen und Kajak. Mieten Sie ein Segelboot auf Teneriffa und erleben Sie die Vulkane und Naturpools von der Wasserseite aus. Bei Nautal finden Sie mit Sicherheit das Boot, das am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. 


Häfen und Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Teneriffa besitzt eine einmalige Infrastruktur, die Ihren Segelurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis machen wird. Die Insel ist mit 5 Häfen gut ausgestattet, angefangen mit dem großen Hafen von Santa Cruz, der dem Flughafen Nord am nächsten ist. Des Weiteren gibt es die Häfen Radazul, Los Gigantes, San Miguel und Las Galletas, in denen Sie alle notwenigen Installationen für Ihr Boot vorfinden und viele Boote mieten können. Naturfreunde sollten den Park von Teide besichtigen, der mit seinem Vulkan den höchsten Punkt von ganz Spanien darstellt. Der Themenpark „Pueblo chico“, eine Miniaturabbildung der Kanaren, ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Liebhaber der Architektur interessant. Der Süden der Insel ist sehr touristisch, die traumhaften Sandstrände Arona, El Médano und La Caleta laden zum Baden ein und bieten viele günstige Hotels und Restaurants. Der Norden ist durch die Steilküste weniger touristisch. Genießen Sie die Landschaft, die die Vulkaninsel so einzigartig macht und ankern Sie an den schwarzen Sandstränden von Los Realejos, Playa de Benijo oder El Socorro. Mieten Sie ein Segelboot mit Skipper und starten Sie einen Tagesausflug im Hafen von Los Gigantes zum Strand von Masca, der von der Landseite aus nur über einen dreistündigen Fußweg zu erreichen ist. Ein absolutes Muss ist das Dorf Garachico. Hier befindet sich ein Schwimmbad aus Naturstein an der Meeresseite, das sich nach dem Ausbruch des Vulkans 1706 formte und mehrere Becken in verschiedenen Formen aufweist. Gleich neben den Becken befindet sich das Castillo de San Miguel, eine mittelalterliche Burg zur Verteidigung gegen Piratenangriffe. Heute steht die Burg Besuchern offen, die in die Welt des Mittelalters eintauchen möchten. Besuchen Sie den Turniersaal, in dem mittelalterliche Spiele auf Sie warten, genießen Sie das leckere Essen an den langen Tafeln und machen Sie eine Reise in eine Zeit, die bis zum 15. Jahrhundert andauerte. Aber nicht nur für die zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf der Insel ist Teneriffa bekannt. Für Sommerkinder ist Teneriffa wohl die Badeinsel schlechthin. Wem ein wenig Entspannung und Sonneschein am Strand lieber sind, als Sightseeing, der sollte den Strand Playa de los Cristianos besuchen. Dieser liegt am Südwestzipfel der Insel und ist vor allem wegen der einmaligen Bedingungen bekannt. Am windstillen Strand und im herrlich klaren Wasser kann man ungestört die Sonne genießen und ein erfrischendes Bad nehmen. 


Klima und Windverhältnisse auf Teneriffa

Auf Teneriffa herrschen das ganze Jahr über angenehme Temperaturen zwischen 19 und 27ºC, was die Insel zu einem sehr beliebten Urlaubsziel macht. Außerdem bringen die Windkanäle zwischen den Inseln, die für Geschwindigkeiten von bis zu 4-5 Beaufort sorgen, die optimalen Segelbedingungen mit sich. Unerfahrene Segler sollten sich vor den Winden Alisios in Acht nehmen. Diese kommen meist von der Nordseite her und sind im Sommer stärker ausgeprägt als im Winter. Wer jedoch bereits Erfahrung hat, sollte an einer der vielen Regatten im Sommer teilnehmen. Diese bringen Sportseglern besonders viel Spaß. Das Ankern ist nicht so einfach wie im Mittelmeerraum. Die Vulkaninseln fallen steil nach unten ab, so dass eine längere Kette an vielen Orten notwendig wird. Auch wenn Sie sich als erfahren einschätzen, sollten Sie die Route immer vor Ort absprechen, bevor Sie ein Boot mieten, damit Sie sicher wieder an Land kommen.


Anreise

Am besten erfolgt die Anreise nach Teneriffa mit dem Flugzeug. Flüge nach Teneriffa gibt es ab Düsseldorf, München, Frankfurt und vielen anderen deutschen Städten. Für den Flug müssen Sie ungefähr 5 Stunden einplanen. Sogar zwei Flughäfen besitzt Teneriffa, den Flughafen Nord und den Flughafen Süd. So können Sie die Anreise vom Flughafen zur Marina möglichst kurz halten. Viele Charterfirmen bieten einen Transfer vom Flughafen zum Hafen an. Fragen Sie also direkt bei Ihrer Buchung nach einem solchen Transfer. Alternativ können Sie auch mit den lokalen Bussen zur Marina oder zu den wichtigsten Städten Teneriffas gelangen.


Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.