Boot mieten > Deutschland > Ostsee - Usedom

Boot mieten auf Usedom

42754 Bewertungen

Segelboot chartern Hanse Yachts  311, Marina Kröslin, Ostsee - Usedom

Schöne Hanse 311 ab der Marina Kröslin für 4 Personen


Segelboot Hanse Yachts 311 (2002) 9,45 m

Mit oder ohne Skipper

2 Kabinen 1 Bad 6 Plätze 6 Kojen Marina Kröslin (Ostsee - Usedom)
Preis auf Anfrage
Boot ansehen
Der Preis hängt von Saison und Dauer der Vermietung ab Preis ansehen (Datum wählen)
Segelboot chartern Bavaria Yachtbau  45 Cruiser, Marina Kröslin, Ostsee - Usedom

Schöne Bavaria 45 aus 2010 ab der Marina Kröslin

Segelboot Bavaria Yachtbau 45 Cruiser (2010) 13,60 m

Mit oder ohne Skipper

4 Kabinen 3 Bäder 8 Plätze 8 Kojen Marina Kröslin (Ostsee - Usedom)
Preis auf Anfrage
Boot ansehen
Segelboot chartern Bavaria 32 Cruiser, Marina Swinemünde, Ostsee - Usedom

Wunderschönes Segelboot für einen Familienurlaub auf Usedom

Segelboot Bavaria 32 Cruiser (2013) 9,99 m

Mit oder ohne Skipper

2 Kabinen 1 Bad 6 Plätze 6 Kojen Marina Swinemünde (Ostsee - Usedom)
Preis auf Anfrage
Boot ansehen

Boot mieten auf Usedom

Erkunden Sie Insel Usedom mit einem Bootscharter. Die zweitgrößte deutsche Insel liegt in der Pommerschen Bucht in der südlichen Ostsee und ist die optimale Urlaubsregion für Naturgenießer und Landschafts-Entdecker. Usedom ist nicht nur aufgrund der beeindruckenden Bäderarchitektur und der kilometerlangen Sandstrände berühmt, sondern auch bei für seine abwechslungsreichen Küstenabschnitte, Häfen und zahlreichen Gewässer beliebt. Aber auch das Achterwasser ist etwas ganz Besonderes. Entdecken Sie die Lagune des in die Ostsee mündenden Peenestroms.

Finden Sie bei Nautal Mietboote auf Usedom mit und ohne Skipper. Stornierung oder flexible Umbuchung bis 15 Tage vor dem Check-in ist bei ausgewählten Booten möglich. Usedom ist die perfekte Destination für Ausflüge, Wochenendtrips oder Urlaubsreisen mit Familie und Freunden. Verbringen Sie mit Ihrem Bootscharter traumhafte Tage auf dem Wasser.

Was kostet die Miete eines Bootes auf Usedom?

In der Nebensaison können Sie ein Boot auf Usedom für 830 € pro Woche Mieten. Umgerechnet beträgt der Preis dann 119 € pro Tag. Während der Hochsaison beträgt der Preis für ein Bootscharter auf Usedom ab 1 498 € Euro für eine Woche, also 214 € pro Tag. Die meisten Bootseigentümer ziehen eine Mietdauer von mindestens 7 Tagen vor. Fragen Sie für eine kürzere Mietdauer am besten einfach mein Vermieter nach. Dank der Vielfältigkeit des Gebiets vergeht eine Woche in und um Usedom jedoch wie im Flug. Die Preise eines Bootes können je nach Saison und Bootstyp variieren. Viele Urlauber schätzen die authentische Atmosphäre auf einem Segelboot und reisen gerne mit dem Wind.

Kann ich ein Boot auf Usedom mit oder ohne Skipper mieten?

Die Miete eines Bootes auf Usedom mit Skipper ist ideal, wenn Sie die schönsten Orte der Gegend kennenlernen und sich dabei zurücklehnen und die Fahrt einfach nur genießen möchten. Wenn Sie ein Boot auf Usedom mit Skipper mieten möchten, müssen Sie mit zusätzlichen 99 € pro Tag rechnen. Manchmal ist der Skipper aber auch bereits im Mietpreis mit inbegriffen. Mit dem entsprechenden Bootsführerschein können Boote auf Usedom auch ohne Skipper gemietet werden. Wenn Sie auch ohne Führerschein Kapitän Ihres eigenen Bootes werden möchten, haben Sie auch die Möglichkeit ein führerscheinfreies Boot zu mieten.

Wie ist das Klima auf Usedom?

Charakteristisch für das Klima auf der Insel Usedom sind sowohl maritime als auch kontinentale Einflüsse. Bedingt durch die Lage in der Pommerschen Bucht herrschen auf Usedom häufig lebhafte Seewinde, die für einen raschen Umschwung des Wetters sorgen können. Das bedeutet aber auch, dass Regenwolken schnell über die Insel ziehen, um der Sonne wieder den Vorrang zu geben. Mit durchschnittlich 1906 Sonnenstunden im Jahr ist Usedom eine der sonnenreichsten Gegenden Deutschlands und der Ostsee. Aus diesem Grund wird sie durch das Tourismusmarketing auch als Sonneninsel beworben. 

Was kann ich mit einem Mietboot auf Usedom erleben?

Auf Usedom gibt es über 150 Kilometern Küstenlinie zu erkunden. Die Küstenabschnitte der unmittelbar an die Insel angrenzenden Gewässer – Peenestrom, Krumminer Wiek, Stettiner Haff und Achterwasser – sind absolut sehenswert. Küstenabschnitte, die von ihrer Beschaffenheit her ein vielfältiges und abwechslungsreiches Relief zu bieten haben, sind für Naturliebhaber besonders empfehlenswert. Dazu zählen unter anderem der Weiße Berg auf der Halbinsel Gnitz, das Loddiner Höft, der Rauhe Berg und der Konker Berg bei Pudagla, und Quilitz auf dem Lieper Winkel.

Von der Marina Kröslin bietet sich eine Umrundung der Insel Usedom mit einem Besuch beim Stettiner Haff und der alten polnischen Stadt Swinemünde an. Mit rund 40.000 Einwohnern ist Swinemünde die größte Stadt von Usedom. Einige Teile der Stadt liegen auf der Insel Wollin. Darüber hinaus erwartet Sie dort ein herrlicher breiter Strand sowie eine wunderschöne Landschaft. Von den Dünen aus können Sie bis zu den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin blicken. Die schönste Aussicht auf die einmalige Naturkulisse haben Sie jedoch von der Wasserseite aus. Abends können Sie entlang der Strandpromenade flanieren und verschiedene Straßenkünstler bestaunen.

Ganz egal, ob Sie ein Boot für ein Wochenende oder länger chartern, der Besuch der Kaiserbäder zählt zu den beliebtesten Aktivitäten. In Ahlbeck lohnt sich ein Spaziergang auf der ältesten Seebrücke Deutschlands. Auch Heringsdorf, Bansin, Koserow und Zinnowitz verfügen über lange Laufstege, die auf das Meer hinausführen.

Wenn Sie auf Usedom ein Boot mieten, erwarten Sie einheimische Delikatessen. Fangfrisch zubereiteter Fisch dominiert die Speisekarte der Gourmetrestaurants. Lecker sind aber auch die Backfisch- und Krabbenbrötchen an den Imbissständen. Wer im Frühling ein Boot chartert, kommt in zahlreichen Gasthäusern in den Genuss der Usedomer Heringswochen. Im Herbst locken die Wildwochen mit Reh und Wildschwein.

Welches sind die wichtigsten Häfen auf Usedom?

Am besten lässt sich die Schönheit der in der Ostsee liegenden Insel Usedom von der Wasserseite aus erkunden. Usedom verfügt über 26 verschiedene Häfen. Rechnet man die Häfen der polnischen Halbinsel Wollin dazu, sind es insgesamt 38. Sehenswert und idyllisch gelegen sind sie alle. Für Ihre geplante Bootstour können Sie in unterschiedlichen Marinas und Häfen gemütliche Hausboote oder Segelboote mieten und in Ihr Ostsee-Abenteuer starten:

Wie erfolgt die Anreise nach Usedom?

Die Urlaubsregion Usedom ist touristisch gut erschlossen und verfügt über eine hervorragende Infrastruktur. Die Usedomer Bäderbahn (UBB) fährt von Stralsund über Züssow und Wolgast bis nach Swinemünde. Besucher aus Berlin haben in Züssow von der RegionalExpress-Linie 3 und einigen Fernzügen nach wenigen Minuten Anschluss an die UBB, da die Züge aufeinander warten.

Brücken überqueren den Peenestrom bei Zecherin (B 110) und in Wolgast (B111), somit ist Usedom auch gut mit dem Auto zu erreichen.
Wer mit dem Flugzeug kommt, kann auf dem Flughafen Heringsdorf landen, der bei Garz liegt. Von dort aus wird eine Linienbusverbindung in die Kaiserbäder (Ahlbeck, Bansin, Heringsdorf) angeboten.
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese. Mehr in unserer Datenschutzrichtlinie lesen. weitere Informationen