Hausboot mieten in Berlin

Kundenbewertungen zu Berlin

10 Bewertungen

Alle Bewertungen

Wissenswertes für Ihren Hausbootcharter in Berlin

Berlin, die Hauptstadt Deutschlands, ist nicht nur politisches Zentrum, sondern auch ein beliebtes Reiseziel für Hausboot-Urlauber. Wer einen Sportbootführerschein Binnen besitzt, kann die Stadt wohl auf die außergewöhnlichste Art und Weise - nämlich von der Wasserseite aus - erkunden. Doch auch ohne Führerschein können Sie die Gegend Berlins entdecken: Ab Zeuthen gibt es die Möglichkeit führerscheinfrei ein Hausboot zu mieten. Die Wasserstraßen Berlins bilden insgesamt eine Strecke von 183 Kilometern. Auf insgesamt 12 Wasserwegen, mit wenigen Schleusen, können Sie die volle Pracht Berlins entdecken. Fahren Sie direkt am Kanzleramt, am Reichstag oder an der Museumsinsel vorbei und erleben Sie Berlin so nah wie nie zuvor!
 

Häfen für Ihren Hausbootcharter in Berlin

Die Metropole bietet spannende Ausflugsziele, hübsche Stadtviertel und zahlreiche Seen in und um Berlin, die nur darauf warten, von Ihnen mit dem Hausboot entdeckt zu werden. Mieten Sie sich Ihr Hausboot in Berlin und genießen Sie einen einmaligen Urlaub mit Familie oder Freunden. Starten Sie Ihren Hauptstadt-Törn ab einen dieser Häfen: 


Sehenswürdigkeiten für Ihren Hausbooturlaub in Berlin

Die Spree schlängelt sich durch ganz Berlin, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hinter dem Steuer des Hausbootes fährt man beispielsweise direkt am Reichstag und an der Museumsinsel vorbei – an der sich auch anlegen lässt, um die Museen mit ihren weltberühmten Ausstellungen zu besichtigen. Auf einem Citytörn auf einem Hausboot haben Sie die Gelegenheit, sämtliche Sehenswürdigkeiten ohne langes Warten hautnah zu erleben und zu bestaunen.  

Wer dem Großstadtdschungel Berlins eine Weile entkommen möchte, richtet den Schiffsbug nach Osten oder Westen. Im Osten gleiten Sie über den Müggelsee zur bezaubernden Kanal-Datschenlandschat "Klein-Venedig". Über den Dämeritzsee sind die idyllischen Rüdersdorfer Gewässer und die Löcknitz zu erreichen, deren klares Wasser zum Baden einlädt. Aber auch hier gibt es kulturell einiges zu entdecken, wie die Kalksteinbrüche oder das Hauptmann-Museum.

Tiefwerden, im Westen, liegt am Nordende der Havel. Es handelt sich um ein altes Fischerdorf mit von Trauerweiden umgebenden Wasserstraßen und eignet sich ideal zum Kajak- und Kanufahren. Auf der anderen Seite fließt die Havel in den Großen Wannsee. Hier befindet sich einer der längsten Inlands-Strände Europas, der jeden Sommer unzählige Berliner zum Baden, Sonnen und Relaxen anzieht. Von dort fließt die Havel weiter Richtung Süden nach Potsdam. Hier werden Sie mit wunderschönen Aussichten auf die preußische Architektur belohnt. Das prächtige Schloss Babelsberg ist dabei ein Juwel unter den Sehenswürdigkeiten. 


Klima- und Wetterverhältnisse in Berlin

Sommer und Winter in Berlin könnten nicht konträrer sein. Wer schon mal in Berlin war, weiß, dass das Berlin im Sommer und im Winter zwei völlig verschiedene Städte sind. Im Sommer liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen 22 und 25°C.  Die vielen Wasserstraßen und Seen werden zum Tummelplatz der Stadtbevölkerung. Zwischen Mai und September ist das Wetter angenehm warm - optimal, um die Stadt mit dem Hausboot zu erkunden. Wer seinen Bootsurlaub im Juni oder Juli plant, profitiert von den langen Tagen. Mit durchschnittlich 2,1 °C ist der Januar der kälteste Monat in Berlin, nachts sinken die Temperaturen dann im Mittel auf -2,6°C. Während der Wintermonate können die Kanäle und die kleineren Seen zufrieren und es entstehen große Eisflächen für Schlittschuhläufer.

Anreise nach Berlin

Für eine Anreise nach Berlin gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Sie können mit dem Flugzeug den Flughafen Tegel oder Schönefeld anfliegen. Viele Airlines bieten Inlandsflüge aus zahlreichen deutschen Städten an.

Auch eine Anreise mit der Bahn ist möglich. Der Hauptbahnhof Berlins liegt mitten im Zentrum, ganz in der Nähe der Regierungsgebäude. Von hier aus gibt es hervorragende Anbindungen mit Bus, Bahn und U-Bahn. Weitere Bahnhöfe, die regelmäßig von Fernzügen angefahren werden, sind Berlin Ostbahnhof, Berlin Südkreuz, Berlin Gesundbrunnen und Berlin-Spandau. 

Eine weitere Option ist die Anreise mit dem Bus. Berlin verfügt über einen Zentralen Omnibusbahhof (ZOB) direkt am Funkturm, der täglich von vielen Fernreisebussen angefahren wird.

Mit dem Auto können Sie bequem nach Berlin reisen. Die Stadt ist ausgezeichnet an das deutsche Verkehrsnetz angeschlossen, gleich sechs Autobahnen führen nach Berlin. Über die A2, A9, A11, A12, A13 sowie die A24 gelangen Sie unkompliziert aus allen Teilen Deutschlands in die Hauptstadt. Der Berliner Ring, die A10, sorgt außerdem dafür, dass Sie meist ohne Stau in die Innenstadt gelangen.
Boot mieten > Hausboote > Deutschland > Berlin
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.