Hausboot mieten an der Ostsee

Wissenswertes für Ihren Hausbootcharter an der Ostsee

Sie sehnen sich nach dem Gefühl von Freiheit und lieben die Nähe zum Wasser? Dann ist ein Urlaub auf dem Hausboot an der wunderschönen Ostsee genau das Richtige für Sie. Verbringen Sie auf einem gecharterten Hausboot eine unvergessliche Zeit mit Ihrer Familie oder zusammen mit Freunden. Urlaub auf einem Hausboot eignet sich ideal um der Hektik des Alltags zu entkommen, denn an der Ostsee erwarten Sie weite Strände, stillen Buchten, Naturparks und Hansestädte. Insbesondere Naturliebhaber werden die Atmosphäre auf einem Hausboot genießen. Mieten Sie ein Hausboot an der Ostsee und genießen Sie die Ruhe auf Ihrem schwimmenden Ferienhaus mit Meerblick.

Marinas und Häfen für Ihren Hausbootcharter an der Ostsee

Die Inseln, Küstenabschnitte sowie Hafenstädte der Ostsee lassen sich am besten von einem Hausboot aus erkunden. Für Ihre Hausboot-Urlaub an der Ostsee können Sie an unterschiedlichen Marinas und Häfen Hausboote mieten und in Ihren Urlaub starten:


Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Hausbooturlaub an der Ostsee

Das Angelrevier direkt vor der Tür und wer möchte, jeden Tag ein neues Ziel! Die Vorteile gegenüber einer normalen Unterkunft an der Ostsee liegen auf der Hand. Urlaub auf einem gecharterten Hausboot ist Hotel, Restaurant und Fortbewegungsmittel zugleich und einfacher zu planen, als viele zunächst glauben. Dabei müssen Sie weder auf Komfort noch Gemütlichkeit verzichten, denn moderne Hausboote sind sehr gut ausgestattet. Von der Küche, über ein Wohnzimmer, bis hin zu vielen weiteren Extras wie einer Fußbodenheizung oder Badewanne – je nach Größe des Bootes ist fast alles möglich. Diese beliebten Unterkünfte auf Zeit können nicht mehr nur in klassischen Urlaubsregionen wie der Mecklenburgischen Seenplatte gemietet werden, sondern auch auch an verschieden Häfen wie Stettin an der Ostsee.

Es gibt eine unzählige Vielfalt an Tagesausflügen und Sehenswürdigkeiten für Ihren Hausboot-Urlaub am Baltischen Meer. Hier bieten wir Ihnen einige Ziele an, die Sie vom Welthafen Stettin aus sehr gut erreichen können:

In Stettin können Sie beispielsweise vom Stettiner Haff zunächst einen Abstecher in den ersten Mündungsarm der Oder, die Dievenow machen. In den Städte Wollin und Cammin erwarten Sie wunderschöne mittelalterlichen Kirchen. In Dievenow und Heidebrink können Sie einen Spaziergang entlang fantastischer Ostseestrände mit feinsten weißen Sand unternehmen. Diese sind vom Anleger auf der Innenseite schnell zu Fuß erreichbar. 

Ein anderes Nebengewässer des Haffs ist der Große Vietziger See. Er bietet ebenfalls einen schnellen Zugang zur Küste. Über die Alte Swine, dem zweite Mündungsarm der Oder, führt die Route auf geschützten Gewässern weiter nach Westen. Der alte Badeort Swinemünde verfügt über einen gut geschützten Yachthafen, einen schönen Strand und einen tollen Kurpark, den Sie von einer Pferdekutsche aus bestaunen können. 

Der breite Peenestrom ist der westlichste und dritte Mündungsarm der Oder in die Ostsee. Er zählt zwei weit ausgedehnte Buchten. Dazu gehören das Achterwasser und das Krumminer Wiek. Wenn Sie sich gerne draußen in der Natur aufhalten, gibt es für Sie viel zu entdecken, denn weite Teile des mit Schilf bewachsenen Ufers stehen unter Naturschutz.

Von der Stettiner Haff darf ein Ausflug zur Insel Usedom nicht fehlen. Mieten Sie ein Hausboot in Stettin und schippern Sie an die Nordspitze der Insel Usedom. Dort liegt Peenemünde. Besonders sehenswert und interessant ist das Maritim Museum Peenemünde in einem U-Boot oder die in der Umgebung zu beobachtenden Seeadler, die auf der Insel zu Hause sind.

Klima- und Wetterverhältnisse an der Ostsee

An der Ostsee gibt es keine klassische Regenzeit. Dort gibt es das ganze Jahr fast gleichbleibend 8 bis 10 Regentagen pro Monat. Die Regenmenge, deren Durchschnittsniederschlag pro Jahr beispielsweise auf Fehmarn auf 528 mm kommt, liegt jedoch insgesamt deutlich unter den meisten Regionen Deutschlands. In München, Bayerns Hauptstadt, werden durchschnittlich 967 mm Niederschlag verzeichnet. 

Die Tagestemperaturen erreichen zum Beispiel auf der Insel Fehmarn selbst im wärmsten Monat August nur selten mehr als 20 °C. Auch die Wassertemperaturen klettern eher selten über die 18 °C. Allerdings ist gerade in Verbindung mit der salzhaltigen Luft das sogenannte „Reizklima“ an der Ostsee sehr gesundheitsfördernd. 

Die sonnigsten und wärmsten Monate für Ihren Urlaub mit dem Hausboot liegen dennoch zwischen Mai und Anfang September. Während der Wintermonate von Dezember bis März sind Frost und sogar Schnee möglich. Ähnlich verhält es sich mit der dänischen und polnischen Ostseeküste. 
Boot mieten > Hausboote > Ostsee
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.