Die besten Urlaubsziele für 2020

Häufig gestellte Fragen

Was sollte man beachten, wenn man ein Segelboot mieten möchte?
Ein Segelboot ist eine günstige Option, einen Urlaub auf dem Wasser zu verbringen. Mit einem Segelboot sind Sie eher gemütlich unterwegs und können in ruhigen Buchten ankern und jeden Tag einen neuen Strand erkunden. Bei leichtem Wellengang kann es auf einem Segelboot auch mal schaukeln, also sollte man Seefest sein, wenn man sich für diesen Bootstyp entscheidet. Bei Wochencharter starten Sie fast immer am Samstag nachmittag und müssen am darauffolgenden Freitag nachmittag wieder im Heimathafen sein. Die letzte Nacht wird dann noch an Bord verbracht und der Check-out erfolgt am Samstag morgen gegen 9h.
Wie viel kostet es ein Segelboot zu mieten?
Ein kleineres Segelboot mit 2 Kabinen gibt es bereits ab 1.000€ pro Woche in der Nebensaison, größere Boote mit 5-6 Kabinen können bis zu 10.000€ pro Woche kosten. Wie bei allen Booten hängt der Preis von der Anzahl der Kabinen, Bootslänge, Baujahr und Ausstattung ab. Extras wie Klimaanlage, Stromgenerator und elektrische Winschen treiben den Preis zusätzlich nach oben. Überlegen Sie sich im Vorraus, ob jeder in einer Kabine schlafen soll, oder ob auch der Wohnraum belegt werden kann, dies kann den Preis stark beeinflussen.
Was ist bei der Anmietung eines Segelbootes inbegriffen und welche Nebenkosten kommen noch hinzu?
Üblicherweise gibt es einen Grundpreis für die reine Mietzeit und eine Pauschale für die obligatorischen Nebenkosten. Hier sollten Sie genau hinschauen, ob nur die Endreinigung enthalten ist oder auch Bettwäsche, Handtücher und ein Motor fürs Beiboot. In Kroatien und Griechenland ist der "Transit Log" obligatorisch und beeinhaltet die Endreingung und Bettwäsche, oft auch Handtücher und W-Lan. Weitere Kosten sind natürlich die Liegegebühren in den Häfen, die je nach Bootsgröße, Hafen und Land sehr unterschiedlich ausfallen können. Für Benzin und Frischwasser können noch 150-300€ pro Woche anfallen.
Braucht man für ein Segelboot einen Bootsführerschein?
Generell brauchen Sie in fast allen Ländern den Sportbootführerschein-See oder den SKS, wenn Sie ein Segelboot mieten möchten. In Kroatien brauchen Sie außerdem den Funkschein. In Frankreich und in der Karibik können Sie ohne Bootsführerschein mieten, ausschlaggebend ist hier der "nautische Lebenlauf", also Ihre bisherige Erfahrung, die Sie meist einfach in einer Tabelle angeben können. Wenn Sie keinen Bootsführerschein haben, können Sie einfach ein Boot mit Skipper mieten.
Wo kann man am besten ein Segelboot mieten?
Kroatien ist ein ideales Revier für Anfänger, aber auch Italien, Spanien und Griechenland bieten viele schöne Ecken. Wer bereits mehr Erfahrung hat, sollte ein Segelboot auf Martinique, den Seychellen, am Ijsselmeer, in Griechenland oder auf den Kanarischen Inseln buchen. Geben Sie bei Nautal einfach Ihr Lieblingsziel ein und wir schicken Ihnen ein Angebot.

Wohin soll's gehen?

Auf dem Wasser ist Urlaub einfach am Schönsten, entdecken Sie einsame Strände und versteckte Buchten.

Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.