Boot mieten > Segelboote > Italien > Gardasee

Segelboot mieten am Gardasee

42685 Bewertungen

Segelboot chartern Bavaria BAVARIA 31 CRUISER, Porto di Castelletto, Gardasee

Sofort-Buchung

Segelboot chartern Bavaria BAVARIA 31 CRUISER, Porto di Castelletto, Gardasee (2000 refit 2021)


Segelboot Bavaria BAVARIA 31 CRUISER (2000, refit 2021) 10 m

Mit oder ohne Skipper

2 Kabinen 1 Bad 7 Plätze 6 Kojen Porto di Castelletto (Gardasee)
ab 320 € /Tag
Boot ansehen
Segelboot chartern 2005 ranger 32, Porto di Torri del Benaco, Gardasee

Segelboot chartern 2005 ranger 32, Porto di Torri del Benaco, Gardasee (1980 refit 2005)

Segelboot 2005 ranger 32 (1980, refit 2005) 10 m

ohne Skipper

2 Kabinen 1 Bad 8 Plätze 6 Kojen Porto di Torri del Benaco (Gardasee)
ab 200 € /Tag
Boot ansehen
Der Preis hängt von Saison und Dauer der Vermietung ab Preis ansehen (Datum wählen)

Segelboot mieten am Gardasee - Wissenswertes

Sie Suchen nach mehr Abwechslung für Ihren nächsten Urlaub? Der Gardasee ist eine ausgezeichnete Alternative für diejenigen, die Sonne, Wasser und Berge lieben. An Bord eines Segelbootes können Sie leicht alle Gegenden des Sees auskundschaften. Mit einem gemieteten Segelboot bietet sich zudem eine umweltfreundliche und gleichwohl aktivere Variante, den Gardasee zu entdecken. Wer ein Segelboot am Gardasee mietet, wird mit viel Freude die zahlreichen Sehenswürdigkeiten von der Wasserseite aus besichtigen können, umgeben von einer herrlichen Bergkulisse.

Häfen und Marinas für Ihren Bootscharter am Gardasee

Wenn Sie ein Segelboot mieten wollen, können Sie dies in verschiedenen Häfen tun. Sie entscheiden, an welchem Ausgangspunkt Sie Ihren Törn starten möchten. Derzeit können Sie in folgenden Häfen ein Segelboot mieten:


Klima und Segelbedingungen am Gardasee

Die Region rund um den Gardasee in Italien ist durch ein mediterranes Klima geprägt. Während der Monate Mai und September liegen die Temperaturen zwischen 24 ° C und 32 ° C - perfekt für Ihren Segeltörn auf Italiens größten See. Der Wind Pelér weht während der ersten zwölf Stunden des Tages aus Norden über einen großen Teil der Oberfläche des Gardasees und vermischt sich mit anderen Winden oder nährt sie. Während der zweiten Tageshälfte weht die Ora. Der Wind kommt aus dem Süden und ist der bekannteste am oberen Gardasees. Die Ora ist sowohl bei Surfern als auch bei Seglern aus aller Welt gleichermaßen bekannt. 

Nützliche Tipps für Ihre Anreise nach Sardinien

Das Gebiet rund um den Gardasee kann problemlos aus vielen Orten in Europa erreicht werden. Häufig erfolgt die Anreise demnach mit dem eigenen PKW, die Autobahnen sind hervorragend ausgebaut und ermöglichen eine bequeme Fahrt. 

Die Flughäfen Brescia-Montichiari, Verona-Villafranca und Bergamo-Orio al Serio eignen sich hervorragend, um zum Ausgangspunkt Ihres Segeltörn zu gelangen. Die Anreise kann nicht nur mit dem Flugzeug erfolgen, sondern auch mit der Bahn. Der nächstgelegene Bahnhof ist in Rovereto. 
Diese Webseite verwendet Cookies. Bei Nutzung der Webseite akzeptieren Sie diese. Mehr in unserer Datenschutzrichtlinie lesen. weitere Informationen.