Segelboot mieten an der Mecklenburgische Seenplatte

Leider haben wir kein Boot mit diesen Kriterien gefunden. Suche ausweiten

Segelboot mieten an der Mecklenburgischen Seenplatte - Wissenswertes

Die Mecklenburgische Seenplatte gilt in Europa als eine der letzten ursprünglichen Seenlandschaften mit viel unberührter Natur und zugleich einer einzigartigen Vielfalt an Möglichkeiten für Ihren Segelurlaub. Das sogenannte Land der 1000 Seen ist das größte vernetzte Wassersportrevier Mitteleuropas und ein perfektes Revier für alle, die gerne Segeln und Wassersportarten ausüben. Vor allem die Müritz eignet sich als Segelrevier sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene. Mit mehr als 100 km² Fläche und stetigen Winden ist deutschlands größter Binnensee ein Traum für jeden Segler. Neugierig auf dieses Segelrevier? Probieren Sie es aus und mieten Sie Segelboot an der Mecklenburgischen Seenplatte
 

Marinas und Häfen für Ihren Segelurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte  

Chartern Sie ein Segelboot an der Mecklenburgischen Seenplatte und nutzen Sie die umweltfreundliche und gleichwohl aktivere Variante, die einzigartige Seenlandschaft zu erkunden. Die Müritz ist dabei der ideale Ausgangspunkt für Entdeckungstouren auf einem Segelboot an der Mecklenburgischen Seenplatte. Denn dieses Top-Segelrevier eignet sich sowohl für Anfänger, als auch für Fortgeschrittene. Das passende Segelboot mieten und Ihren Segeltörn starten, können Sie in unterschiedlichen Häfen und Marinas an der Mecklenburgischen Seenplatte:


Sehenswürdigkeiten und Tipps für Ihren Segelurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte

Klar ist es schön, die Aussicht von einem Kirchturm auf einen der vielen Seen der Mecklenburgischen Seenplatte zu genießen. Schöner ist es jedoch, selbst ein Segelboot über die Wasseroberfläche zu führen und mit seiner Crew - der Familie oder Freunden -  von Hafen zu Hafen zu segeln. Ein Segeltörn an der Mecklenburgischen Seenplatte ermöglicht Ihnen, die über 600 Kilometer vernetzten Seen und Flüsse von der schönsten Seite aus zu entdecken und das größte Wassersportrevier Mitteleuropas zu erkunden. Sportliches Segeln ist vor allem eine Angelegenheit für die Müritz oder den Kummerower See.
 
Die Müritz bietet tolle Voraussetzungen für Ihren Segelurlaub. Die Gewässer sind mit rund 117 km² Wasseroberfläche ein attraktives Segelrevier, das sowohl für gewiefte Skipper als auch für Hobby-Segler optimal geeignet ist. Da es hier keine Schleusen und nur wenige Brücken gibt, sind die Großseen rund um die Müritz ein ideales Segelrevier. Wussten Sie eigentlich, dass die Müritz seit den 1960ern aufgrund des milden Klimas und der perfekten Bedingungen für Segel-Neulinge das Kalifornien der DDR war?

Der Kummerower See ist ebenfalls ganzjährig ein sehr beliebtes Wassersportrevier an der Mecklenburgischen Seenplatte. Denn hier können Sie prima segeln oder im Schutz der mit Schilf bewachsenen Ufer paddeln. Machen Sie an einem der romantischen Anlegestellen Halt und genießen Sie den Ausblick aus einem der Panoramarestaurants in Verchen, Gravelotte oder Salem. Am See gibt es mehrere Badestellen, Wasserwanderrast- und Campingplätze. In regelmäßigen Abständen wird dem Kummerower See eine hervorragende Wasserqualität bescheinigt. Wer sich auch an Land gerne aktiv bewegt, dem bietet ein Radweg rund um den See grandiose Ausblicke auf den See und dessen traumhafte Umgebung.

Klima- und Wetterbedingungen für Ihren Segelurlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte

Woher der Wind auf den Seen der Mecklenburgischen Seenplatte weht, hängt stets von der Großwetterlage ab. Ob mäßiger Wind von Südosten im Sommer zu einer entspannter Fahrt einlädt oder stärkerer Westwind im Herbst erfahrene Segler herausfordert, sollte vor dem Hissen der Segel immer die aktuelle Wetterlage abgefragt werden. Der Wind weht üblicherweise aus westlicher Richtung. Leichte und milde Winde bis hin zur Windstille in den Abendstunden treten ebenso auf wie stärkere Winde in Gewässernähe bis Windstärke 5 bis 6.

Die Urlaubsregion um die Mecklenburgische Seenplatte liegt unter dem Einfluß des sogenannten "Mecklenburg-Brandenburgischen Übergangsklima". Das bedeutet, dass sich maritime westeuropäische und kontinentale osteuropäische Klimaeinflüsse überlagern. Ein besonderes Merkmal ist, dass sich durch den großen Gewässer- und Waldanteil sowie die vielfach wechselnden Höhenlagen und Hangneigungen eine Art spezielles Makroklima entwickelt. Dieses zeichnet sich besonders in den Niederschlags- und Temperaturwerten ab. Die Niederschlagsmengen betragen jährlich rund 567 mm und die die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 8,0 °C. Dabei ist der Januar mit - 1,2 °C der kälteste und der Juli mit + 17,1 °C der wärmste Monat an der Mecklenburgischen Seenplatte.
Boot mieten > Segelboote > Mecklenburgische Seenplatte
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.