Boote und Yachten einfach und preisgünstig mieten

Segelboot mieten in Split und Hvar

1-20 von 1004

Bewertungen unserer Kunden

11 Bewertungen

  • Vieje tranquilo y cómodo, hay muchas islas donde poder fondear. Las islas estan muy cerca unas de las otras y por lo tanto las distancias se pueden alargar o acortar según las ganas de navegar. Todas las islas son preciosas i estan preparadas para charters.

    Laura M. mietete ein/e Jeanneau Sun Odyssey 40

    Bewertet am 04.06.2017

Kundenbewertungen zu Split und Hvar

11 Bewertungen

  • Vieje tranquilo y cómodo, hay muchas islas donde poder fondear. Las islas estan muy cerca unas de las otras y por lo tanto las distancias se pueden alargar o acortar según las ganas de navegar. Todas las islas son preciosas i estan preparadas para charters.
    Bewertung

    mietete ein/e Jeanneau Sun Odyssey 40

    Bewertet am 04.06.2017

  • El puerto de San Sebastián d la Gomera, el parque natural d la Gomera, el parque dl Teide.
    Bewertung

    mietete ein/e Beneteau First 45

    Bewertet am 10.07.2017

  • Great sailing, beautiful islands, towns and bays to explore.
    Bewertung

    mietete ein/e Elan Marine Elan 333

    Bewertet am 30.07.2016

  • Nos gustó más korkula, lastovo, mljet, y Dubrovnik
    Bewertung

    mietete ein/e Bavaria Yachtbau 37 Cruiser

    Bewertet am 06.08.2017

  • .
    Bewertung

    mietete ein/e Bavaria Yachtbau 37 Cruiser

    Bewertet am 27.08.2017

Alle Bewertungen

Boot mieten in Split und Hvar - unsere Tipps


Lassen Sie sich vom Charme der Adria verführen und verbringen Sie einen wahren Traumurlaub an den kroatischen Küsten. Lernen Sie die zwei idyllischen Hafenstädte Split und Hvar von einer ganz neuen Perspektive kennen. Bei Nautal können Sie ein Segelboot mieten oder eine Yacht chartern und die bildschöne Umgebung beider Städte vom Wasser aus erkunden. Entdecken Sie die traumhaften Inseln der Region und baden Sie an den vielen kleinen und großen Stränden.

Häfen und Sehenswürdigkeiten rund um Split und Hvar


Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens. Die 1.700 Jahre alte Stadt liegt auf einer Halbinsel und ist ein wahres Museum. Die Innenstadt, inklusive des Diokletanpalast, wurde 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Zahlreiche Bauten, Monumente, Kirchen und Festungen zeugen von ihrem vielfältigen geschichtlichen Hintergrund. Griechen, Römer, Osmanen und Slawen haben im Laufe der Jahrhunderte in Split zahlreiche Spuren ihrer Kultur hinterlassen. Sie sollten sich auf keinen Fall Monumente wie den Park Sustipan, die Festung Klis, die vielen Kirchen und Kapellen, Plätze und Promenaden entgehen lassen und in die Geschichte eintauchen.

Besonders gut lässt sich ein Aufenthalt in Split vom Segelboot aus genießen. Die einmalige Lage der Halbinsel lädt geradezu zu einem Segeltörn ein, um die zahlreichen Strände Splits zu erkunden. Als Yachtcharter bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Booten, Segelbooten und Yachten an. Wählen Sie das Boot, das Ihren Ansprüchen und Bedürfnissen am besten entspricht und genießen Sie den Zauber des Meeres.

Wie wäre es mit einem Tagesausflug mit einem Segelboot? In unmittelbarer Nähe von Split befindet sich die Insel Brac. Von der ACI Marina in Split brauchen Sie rund 60 Minuten mit einem Katamaran nach Bol, eine der kleinen Ortschaften dieser Insel. Auch die kleine Hafenstadt Milna, auf der westlichen Seite Bracs, ist sehenswert. Sie sollten unbedingt dem Strand Zlatni Rat einen Besuch abstatten. Er gilt als einer der schönsten Strände Kroatiens. Auch können Sie die an der Mündung der Cetina liegende Kleinstadt Omis ansteuern und die idyllische Naturlandschaft der beeindruckenden Steilküsten, die den Ferienort umgeben, bewundern.

Vis, das Paradies von Kroatien

Die paradiesische Insel Vis ist die kroatische Insel, die am weitesten entfernt vom Festland liegt. Der Hvarski Kanal trennt Vis von der Insel Hvar und der Bisevski Kanal trennt Vis von der Insel Bisevo.

Die Überreste der ersten Siedler stammen aus dem III. Jahrtausend vor Christi. Vis stand vorerst unter dem Einfluss der griechischen und später römischen Vormacht. Im Mittelalter geriet Vis dann unter den Einfluss der Gothen und des Byzantinischen Reiches. Im 14. Jahrhundert riss Venedig die Macht über Vis an sich. Ab dem 18. Jahrhundert wurde die Insel dem österreichischen Kaisertum überlassen. Danach unterlag die Insel kurz italienischem, kurz darauf französischem Einfluss und ab Mitte des XX. Jahrhunderts der Kontrolle des sozialistischen Jugoslawiens, unter der die Insel bis 1989 komplett von der Außenwelt isoliert war. Die Sperrung der als strategisch wichtigen Insel hat dazu beigetragen, dass sich die Naturlandschaft von Vis kaum verändert hat.

Es lohnt sich, einige der zahlreichen antiken Kirchen und Klöster auf Vis zu besichtigen. Gleichzeitig bietet die unberührte märchenhafte Naturlandschaft der Insel einen sehr besonderen Anblick. Am besten erkundet man die gesamte Insel natürlich mit dem Segelboot oder mit der Yacht. Außerdem gelangt man somit auch am besten an die schönsten Strände und Buchten, die Vis zu bieten hat. Der Hafen der Stadt Vis liegt im nördlichen Teil der Insel. Im Westen liegt der Ort Komiza, der sich in einer breiten und bildschönen Bucht befindet.

Die Insel Vis bietet zudem zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Von Vis aus lässt sich beispielsweise gut die Insel Bisevo besuchen. Besonders sehenswert ist hier die Blaue Grotte, auf der Ostseite Bisevos. Allerdings sollten Sie beachten, dass man in der Bucht nicht ankern kann, da das Wasser hier zu tief ist. Der Zugang zur Grotte erfolgt durch ein Felsloch, das tagsüber durch die eindringenden Sonnenstrahlen eine magische Ansicht bietet und dem Wasser einen leuchtend blauen Schimmer verleiht.
Ein weiteres ideales Ziel für einen Segeltörn ist die Insel Hvar, die unter anderem für ihre Festung Spanjola berühmt ist. Die Bucht Vinogradice der naheliegenden Insel Sveti Klement bietet gute Ankermöglichkeiten, vor allem dann, wenn die Liegeplätze der ACI Marina Palmizana auf Hvar belegt sind.

Klima und Windverhältnisse in Split und Hvar


Das Klima in Kroatien ist mild und angenehm. Während der Sommersaison können Temperaturen zwischen 27° und 29° C erreicht werden.
Die Windverhältnisse sind im Sommer in der Regel zwar ideal für Segelanfänger, sollten aber vor allem weiter seewärts nicht unterschätzt werden. Der Wind aus dem Süden, auch als „Yugo“ bekannt, und der Nordostwind „Bora“, der vorwiegend am Velebitski Kanal weht, können gelegentlich und unerwartet ganz plötzlich die Richtung ändern. Der Bora-Wind kann auch im Sommer Windstärken von bis zu 75 Knoten erreichen.

Anreise


Die Halbinsel Split verfügt über einen eigenen Flughafen. Auch bei einem Aufenthalt in Vis stellt das Flugzeug die schnellste Reisealternative dar.
Wer einen längeren Urlaub plant, kann die Reise natürlich auch mit dem Auto bewältigen. Von München aus führt die kürzeste Strecke über Salzburg, Villach, Ljubljana und Zagreb. Bis Split sind es dann noch gut 400 km Fahrt.
Nautal verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite bleiben, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu weitere Informationen.